Do. 15. Januar 2015 um 15:06

Xiaomi stellt Mi Note und Mi Note Pro Phablet vor

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Der Smartphone Hersteller Xiaomi hat sich in der Vergangenheit bereits mit gut ausgestatteten und dennoch günstigen Geräten einen Namen gemacht. Nun folgen zwei weitere Gerätemodelle, welche auf den Namen Mi Note und Mi Note Pro hören und sich lediglich in der verbauten Hardware unterscheiden. Auf diese Weise hat man die Wahl zwischen einer durchaus potenten Hardware zu einem günstigeren Preis oder doch dem vollen Programm mit aktuellster Technik und schärferem Display.

Xiaomi Mi Note mit vier Kernen und FullHD

Das günstigere Modell der beiden ist das Xiaomi Mi Note. Das Phablet kommt mit einer Display Diagonalen von 5.7 Zoll und besitzt eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Geschützt wird das Display von dem widerstandsfähigen Gorilla Glass 3. Als Hauptprozessor kommt ein Snapdragon 801 SoC zum Einsatz, dessen vier Kerne mit jeweils 2.5 GHz getaktet sind. Dieser kann auf satte 3 GB RAM zugreifen und zur Speicherung von Daten stehen entweder 16 oder ganze 64 GB Flash Speicher zur Verfügung. Eine Erweiterungsmöglichkeit per SD Karte besteht nicht. Die Hauptkamera besitzt eine Auflösung von 13 Megapixel und zudem einen optischen Bildstabilisator. Die Frontkamera für Videotelefonie löst Fotos mit bis zu 4 Megapixel auf. Zudem verfügt das Gerät über alle gängigen Datenstandards und LTE Support sowie Dual-SIM, um zwei SIM-Karten parallel zu betreiben. Der verbaute Akku besitzt eine Kapazität von 3000 mAh und das ganze Gerät wiegt insgesamt 161 Gramm.

 

Der Preis richtet sich nach der gewählten Speichervariante und beläuft sich auf 370 US-Dollar für die 16 GB Variante und 450 US-Dollar für das 64 GB Modell.

 

Xiaomi Mi Note
Das Xiaomi Mi Note bietet Oberklasse-Hardware im Phablet Format

Xiaomi Mi Note Pro mit ARMv8 und 1440p Display

Viele Aspekte des Xiaomi Mi Note Pro bleiben die gleichen wie beim kleinen Bruder, doch bei der für die Performance relevanten Hardware gibt es einige Upgrades. So löst das Display hier mit satten 2560 x 1440 Pixel auf, während die Diagonale identisch bleibt. Auch der Prozessor wurde auf einen Snapdragon 810 64Bit Octacore aufgerüstet, welcher in einer big.LITTLE Architektur arbeitet. Zwar wurde hier kein Takt genannt, aber es ist davon auszugehen, dass hier der zulässige Maximaltakt von 2 GHz für die vier Big-Cores verwendet wird und 1.5 GHz für die Little-Cores. Zudem wurde auch der RAM auf riesige 4 GB aufgerüstet, was erst durch die 64 Bit Speicheranbindung des neueren Prozessors möglich wurde. Das LTE Modul ist mit dem Snapdragon 810 ebenfalls zu höheren Datenraten fähig und unterstützt LTE Cat 9 mit bis zu 450 MBit Datenrate. Beim Speicher steht beim Mi Note Pro allerdings ausschliesslich ein Modell mit 64 GB zur Verfügung.

 

Das Flaggschiffmodell der beiden Geräte soll zu einem Preis von umgerechnet 530 US-Dollar zu haben sein. Bisher hat das Unternehmen aber noch nichts zur Verfügbarkeit gesagt, weshalb noch nicht bekannt ist, in welchen Ländern es zu haben sein wird. Der Verkauf soll im Laufe des zweiten Quartals starten und bis dahin sollten wir mehr wissen.

 

Das Mi Note und das Mi Note Pro unterscheiden sich nur in der verbauten Hardware und der Auflösung.

 

Quelle: Giz China (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen