Mo. 08. Juni 2015 um 22:15

WWDC 2015: WatchOS 2 – Native Apps, Siri und neue Funktionen

von Marcel Laser0 Kommentare

Neben der neuesten Version von Apples mobilen Betriebssystem iOS 9, welches ab dem 9. Juli als Public Preview bereit stehen wird und etwas später flächendeckend ausgerollt wird, kam auch ein sehr umfangreiches Update für die Apple Watch, welche erst seit April verkauft wird.

Apple Watch mit riesigem Update und neue Funktionen für Siri

Es wurden viele interne Apps überarbeitet und neue hinzugefügt. Die App TimeTravel zeigt euch per Uhrzeit an, welche Termine und andere Dinge noch anstehen könnten, indem ihr an der Krone der Apple Watch dreht und so die Zeit „verschiebt“. Die Anzeige der Kontakte wurde ebenfalls neu gestaltet und kann unterschiedliche Benutzergruppen anzeigen, wie Arbeitskollegen, Freunde, Familie oder andere Kategorien. Auch das Beantworten von Mails ist endlich direkt über die Apple Watch möglich.

 

Watchfaces können nun selbst geändert und individualisiert werden. Neue Bilder können hinzugefügt werden, Screenshots aus Fotos oder einfach existierende Watchfaces mit neuen Informationen bestückt werden.

 

Auch Siri hat hier Beachtung gefunden: Wenn man Siri auf der Uhr aufruft und zum Beispiel sagt „Ich starte jetzt einen 6-km-Lauf“, dann kann Siri die Übung automatisch ausführen, eure Lieblingsmusik abspielen und weitere Funktionen für den Lauf integrieren. Auch die intelligente Suche aus iOS 9 ist integriert und kann über die Apple Watch genutzt werden.

 

Auch HomeKit und HealthKit sind endlich komplett über die Apple Watch nutzbar und können über die Uhr verwaltet werden. HealthKit zeigt euch so alle Gesundheitsinformationen an, die ihr sonst über das iPhone aufrufen würdet. HomeKit hingegen lässt euch Geräte im Haushalt verwalten, welche mit euren iOS Geräten kompatibel sind.

Endlich native Apps auf der Apple Watch und neue Funktionen

Der 8 GB grosse Speicher der Apple Watch war bisher nur für Musik nutzbar und durch eine neue WatchKit-Version sollen endlich auch native Apps auf der Uhr möglich sein. Bisher war es immer so, dass die gestarteten Oberflächen die Informationen von den Apps des iPhones geholt haben. War das iPhone nicht in Reichweite, war auch mit der App nicht mehr viel los. Nun können Apps allerdings, wie gesagt, auch nativ auf der Uhr ausgeführt werden und sollte diese sich im WLAN befinden, können Infos auch direkt auf die Uhr gebracht werden.

 

Interessant war auch die neue Funktion, Videos direkt auf der Apple Watch abspielen zu können. So können empfangene Videos von Messengern direkt auf der Uhr betrachtet oder aber auch eine Sprachnachricht über die Apple Watch abgesetzt und verschickt werden.

 

 

Quelle: WWDC 2015

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen