Di. 23. September 2014 um 13:48

Wird Beats Music geschlossen? – Apple dementiert

von Simon Burgermeister0 Kommentare

In den US-Amerikanischen Medien ging gestern Abend die Meldung um, der erst im letzten Mai von iPhone-Hersteller Apple übernommene Streaming-Dienst Beats Music werde bald geschlossen. Die Reaktion seitens Apple erfolgte sogleich, man liess gegenüber Re/code verlauten, dass diese Meldung „nicht richtig“ sei.

 

Eine „Veränderung“ der Marke wird aber nicht gänzlich ausgeschlossen. Dies lässt den Schluss zu, dass Beats Music, oder Teile davon, einfach in iTunes integriert werden könnten. Damit liessen sich die Aussagen durchaus logisch deuten. Für diese These spricht auch, dass bereits zahlreiche Beats-Entwickler für andere Projekte abgezogen wurden, unter anderem eben auch zur Medien-Software iTunes. 

 

Es ist denn auch eher fraglich, ob Beats Music reelle Chancen als Standalone-Produkt hätte. Immerhin kann der Dienst mit nur gut 111.000 Benutzerkonten aufwarten, Peanuts gegenüber dem Branchen-Primus Spotify.

 

 

Quelle: TechCrunch (Englisch), Re/code (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen