Fr. 19. September 2014 um 17:07

Windows 9: Einige Details vorgestellt

von Barbara Walter-Jeanrenaud6 Kommentare

Es dauert nicht mehr ganz zwei Wochen und Microsoft wird am 30. September 2014 in San Francisco die Technical Preview von Windows 9 vorstellen. Paul Thurrott von winsupersite konnte sich das neueste Betriebssystem des Redmonder Softwareriesen einmal genauer anschauen. Seine Aufzeichnungen zu den Themen Startmenü und Apps fassen wir für euch kurz und bündig zusammen.

 

Die Buildnummer der von Thurrott Windows 9 Version lautet übrigens 9841. Ob dies die endgültige Build für die am 30. September erscheinende Preview sein wird, ist aber unklar.

Startmenü

Das Startmenü wird in Windows 9 ein grosses Comeback feiern. Es hat aber seit Windows 7 sehr starke Überarbeitungen genossen und kommt nun sogar je nach Thema in verschiedenen Farben daher. Es sieht aus wie eine Verbindung aus Windows 7 Startmenü und dem Startscreen von Windows 8.x. Ausserdem kann es in der Grösse angepasst werden und mit angepinnten Apps, Ordnern und Programmen für den Schnellzugriff versehen werden. Die linke Seite des Starmenüs lässt dabei wie die von Windows 7 bedienen, darüber sind nun der Button für den Benutzeraccount und das Power Management Menü angesiedelt, die beide wie in Windows 8.x funktionieren.

 

Auch für Fans des Start Screens unter Windows 8.x ist gesorgt: Dieser kann ausgewählt werden, so dass das Startmenü nicht angezeigt wird.

Apps

Apps können auch unter Windows 9 wie gehabt bezogen werden. Der App Store von Microsoft bleibt wie er ist. Auch die Modern Mobile Apps, die bereits vorinstalliert sind, bleiben gleich. Die liebsten Apps können an das Startmenü gepinnt werden und sind so immer schnell im Sichtfeld und verfügbar. Es gibt zudem ein neues Menü, wenn die Modern Windows Apps geöffnet werden. Dieses Menü beinhaltet die Optionen der Charms Bar wie die Suche, Teilen, Play, Drucken, Einstellungen und Vollbildanzeige. Die Charms sind allerdings nur über einen Touchscreen bedienbar, nicht mit der Maus.

 

Des Weiteren gibt es unter Windows 9 einen neuen Task View Button, mit dem man zwischen zeitgleich laufenden Apps hin- und herschalten kann.

 

Natürlich werden noch weitere Änderungen kommen, die wir euch zu gegebener Zeit vorstellen werden. Spätestens am 30. September werden wir noch einiges mehr erfahren, worauf man sich für Windows 9 freuen kann.

 

Quelle: winsupersite (englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

6 Antworten zu “Windows 9: Einige Details vorgestellt”

  1. karoglan sagt:

    endlich kommt wieder mal ein gscheites Betriebssystem.

  2. Setter sagt:

    Nö Win9 ist eigentlich nur ein Facelift……wenn das schon reicht als „gscheid“ zu gelten gute Auweia….

  3. Koile sagt:

    @Setter: Für die Vista-Hater hat das Facelift „7“ ja auch schon gereicht… 😉

  4. Setter sagt:

    Naja, von Vista zu 7 hatte sich doch mehr verbessert, nicht nur die träge UI es gab einige Kompatibilitätsproblem und war nicht wirklich Netbook-Tauglich. Von 8 zu 9 wird es aber wirklich kaum grundlegende Veränderungen geben, lediglich von der Bedienung her unter der Haube hat sich aber nicht viel getan.
    Mit Win9 kommen aber „neue Regeln“ für künftige PC´s soweit mir bekannt ist, das wird sicher interessanter.

  5. fumo sagt:

    Win8 ist schon gescheit genug, nur die Masse an user leider nicht um es zu erkennen 😉
    Mit Win9 kommt MS diesen user ein par Schritte entgegen.

  6. Setter sagt:

    Ich bin im Moment hin und her gerissen, da die aktuelle Startseite gewisse Vorteile bietet und ich ansonsten seit Jahren das Startmenü aus (XP/Vista/7) in seiner bestehenden Form nicht/kaum nutzte und eigene Anpassungen der Taskleiste bevorzugen….das neue müsste ich ja erst wieder anklicken….muss ich mal sehen

Schreibe einen Kommentar

Teilen