Di. 21. Juli 2015 um 19:44

Windows 10: Xbox App als Screen Recorder

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Inzwischen steht Windows 10 nur noch eine Woche vor dem Release und während wichtige Features des Betriebssystems von Microsoft intensiv beworben werden, hatten Windows 10 Insider genug Zeit, kleine Tricks und Kniffe aus dem neuen System und verschiedenen Apps herauszufinden. Eine dieser Apps, welche auf interessante Art zweckentfremdet werden kann, ist die neue Xbox App. Hauptfunktion dieser App ist es, viele Xbox Live Funktionen auch auf den PC zu bringen, Xbox kompatible Spiele am PC zu verwalten, Freunde zu finden und plattformübergreifende Nachrichten und Party-Chats zu tätigen und per Game-Streaming die Xbox One und kompatible Xbox 360 Spiele auf verschiedenen Geräten, überall zuhause zu spielen. Doch nur wenige wissen, dass man mit dem integrierten Game-DVR nicht nur Spiele, sondern beliebige Apps und Desktop Anwendungen aufzeichnen kann.

 

Windows 10 Xbox App als Screen-Recorder nutzbar

Wie die Kolleginnen und Kollegen von Neowin herausgefunden haben, lassen sich über die Xbox App nicht nur Spiele, sondern beliebige Apps als Video aufzeichnen. Normalerweise lassen sich Spiele, welche sich als offizielle Xbox Spiele anmelden, im Hintergrund aufzeichnen, sodass die letzten Minuten des Spielgeschehens gespeichert werden können oder man startet eine manuelle Aufzeichnung von bis zu zwei Stunden Länge für Let’s Play Aufnahmen, ähnlich wie dies in begrenztem Umfang auch auf der Konsole möglich ist. Diese Aufnahmen lassen sich dann auch über Xbox Live teilen oder weiter bearbeiten.

 

Wird ein Spiel oder auch eine Anwendung nicht offiziell unterstützt, kann man diese dennoch durch Aufrufen der Game-Bar über die Tastenkombination Windows+G als solches markieren und ebenfalls aufzeichnen. Zwar lassen sich so gespeicherte Aufnahmen nicht über Xbox teilen, aber für weitere Verwendung stehen die Videos dennoch zur Verfügung. Auf diese Weise lassen sich unter Windows 10 ohne zusätzliche Software und minimalem Leistungsverbrauch auch Tutorial Videos erstellen oder Desktop-Spiele aufzeichnen, welche nicht Xbox-kompatibel sind. Doch die Aufzeichnungen erfordern eine gewisse Mindestanforderung an die Hardware. Hierfür ist bei Desktop PCs mindestens eine GeForce 600 Serie von nVidia oder eine AMD 7000 Serie GPU erforderlich und für Notebooks mindestens eine GeForce 800m GPU beziehungsweise ein Intel HD 4000 Grafikchip. Ob der eigene PC dafür geeignet ist, lässt sich in den Einstellungen der Xbox App unter Windows 10 herausfinden, wenn man einen Blick in die Einstellungen für den Game-DVR wirft.

 

 

Quelle: Neowin (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen