Mi. 20. Mai 2015 um 16:44

Windows 10: Vergünstigtes Upgrade für Windows XP?

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Die Tatsache, dass Microsoft seinen Kundinnen und Kunden mit Windows 7 und Windows 8 Systemen die Möglichkeit gibt, im ersten Jahr kostenlos auf Windows 10 zu aktualisieren, hat sicher viele gefreut und dürfte ein notwendiger Schachzug sein, für eine schnelle Verbreitung des neuesten Betriebssystems zu sorgen. Doch noch immer sind auch ältere Windows Versionen sehr stark verbreitet. Vor allem Windows XP, welches bereits seit einem Jahr nicht mehr von Microsoft unterstützt und mit Updates versorgt wird, sind sowohl ein Sicherheitsrisiko, als auch ein unangenehmer Faktor in den Statistiken. Doch auch hier will Microsoft niemanden im Regen stehen lassen.

 

Windows 10 Update zum Sonderpreis

Ein finaler Preis für eine Einzellizenz von Windows 10 bleibt Microsoft uns noch genauso schuldig, wie ein offizieller Starttermin. Doch nun hat der Twitter channel @WZor, welcher durchaus gut informierte Quellen innerhalb von Microsoft besitzt, ein Gerücht gestreut, nach welchem man auch mit Windows XP – und vermutlich auch mit Windows Vista – von einem Sonderangebot profitieren soll. Ist man auf einem PC oder Notebook im Besitz einer gültigen Lizenz des Betriebssystems, soll man angeblich ein Upgrade auf Windows 10 für einen Preis von etwa 40 US-Dollar bekommen. Dies ist immerhin ein vergleichsweise günstiger Preis, wenn man bedenkt, dass bisherige Einzellizenzen der Windows Betriebssysteme jenseits der 100 Euro, beziehungsweise US-Dollar lagen.

 

 

Allerdings dürfte sich die Zahl der Upgrade-Willigen User dennoch in Grenzen halten. Zum einen soll das Update nur über den Microsoft eigenen Online-Store möglich sein, was ein aktives Eingreifen erfordert und den meisten unerfahrenen Nutzerinnen und Nutzern wohl ignoriert werden dürfte. Zum anderen ist Windows XP vor allem in Unternehmen noch im Einsatz, welche wohl nur auf intensiv getestete und ausgereifte Systeme setzen werden, was im Laufe der nächsten Monate und Jahre wohl eher auf Windows 8 oder sogar Windows 7 zutreffen dürfte. Dass sich Windows 10 deutlich schneller verbreiten wird, als Windows 8 zu seiner Zeit, dürfte kaum zu bestreiten sein, doch wie schnell die Microsoft Strategie dann wirklich aufgeht, wird sich in den ersten Monaten nach Release erst zeigen.

 

 

Quelle: @WZor (Russisch) via. Winfuture

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen