Mi. 03. Juni 2015 um 15:01

Windows 10: Saubere Installation nach Upgrade möglich

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Auch wenn Microsoft in den letzten Tagen massive Aufklärungsarbeit zu Windows 10 betrieben hat, sind einige Dinge, ohne klare und detaillierte Aussagen, noch immer nicht sicher geklärt. Einer dieser Punkte betrifft die Möglichkeit, nach dem Upgrade eines Windows 8.1 oder Windows 7 Systems auf Windows 10, auch eine saubere Installation per Datenträger ausführen zu können. Diese Information war, noch immer nicht ganz klar formuliert, nur recht versteckt auf der Microsoft Webseite zu finden. Nun hat Gabriel Aul, Leiter des Windows Insider Programms, auf Twitter genauere Details verraten.

 

Saubere Installation von Windows 10 nach Upgrade normal möglich

Laut seinem Statement auf Twitter gibt es genau genommen zwei Möglichkeiten ein sauberes Windows 10 zu bekommen. Beim ersten Mal muss auf jeden Fall ein Upgrade der alten Version durchgeführt werden, womit die Lizenz umgewandelt wird. Danach hat man allerdings jederzeit die Möglichkeit, Windows 10 wieder mit einem Installationsmedium, komplett frisch zu installieren. Alternativ ist es aber auch möglich, einen System Reset in Windows 10 durchzuführen, da mit dem neuen Betriebssystem eine neue Installationsmethode eingeführt wurde. Über dieses System haben wir bereits in einer früheren News berichtet. Dieser System-Reset entspricht technisch einer Neuinstallation, hat aber im Gegenzug den Vorteil, dass alle installierten Updates auf dem System verbleiben und nicht neu heruntergeladen werden müssen.

 

Noch immer unklar ist allerdings, wie nun die Lizenz für das System gespeichert wird. Ob es also wieder einen Installations-Key wie bei bisherigen Windows Installationen geben wird, die Lizenz im Microsoft Konto gespeichert wird oder direkt an die Hardware ID des PCs gebunden wird. In letzterem Fall muss ebenfalls noch geklärt werden, wie sich das ganze bei einem Hardware Upgrade verhält. Hierzu sollte es aber in den nächsten Tagen noch einen offiziellen Blog-Beitrag geben, in welchem diese Fragen hoffentlich abschliessend geklärt werden.

 

 

Quelle: Gabriel Aul auf Twitter (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen