Di. 08. März 2016 um 9:58

Windows 10 Redstone 2: Verschoben wegen Veröffentlichung neuer Geräte?

von Marcel Laser0 Kommentare

Wir berichteten noch vor kurzem über den Umstand, dass das Redstone 2 Update für Windows 10 erst Anfang 2017 kommen wird. Bisher wurde vermutet, dass Microsoft länger an der Optimierung und der Fehlerbereinigung arbeiten müssen, doch das scheint nach neuen Berichten wohl nur die halbe Wahrheit gewesen zu sein.

Redstone 2 Update zusammen mit neuen Geräten für Anfang 2017 geplant?

Wie aus einem Medienbericht von CNET hervorgeht, scheint Microsoft das Redstone 2 Update aus dem Grund verschoben zu haben, weil man Anfang 2017 weitere Geräte ankündigen möchte. Microsoft selber soll hier vor allem auf den Prozessorhersteller Intel warten, welcher gegen Ende 2016 eine neue CPU-Generation mit dem Codenamen Kaby Lake vorstellen wird. Diese Prozessoren sollen besonders stark auf Windows 10 optimiert sein und im umgekehrten Fall soll Windows 10 sehr gut auf den neuen Prozessoren laufen. Somit würde man eben jene Geräte mit der neuen Architektur ausstatten wollen und zeitgleich das dafür optimierte Update herausbringen, welches sich in Form von Redstone 2 zeigen soll.

 

Generell sollen die Redstone Updates dafür sorgen, dass die Plattformen rund um Windows 10 (Mobile) stärker zusammenwachsen. Darunter sind Desktop-PCs, Tablets, Smartphones und auch die XBox One gemeint, welche alle im Kern das selbe System nutzen. Die kommenden Redstone Updates für Windows 10 sollen in Zukunft für eine deutlich engere Verzahnung und Zusammenarbeit aller Systeme sorgen, die mit eben jenem Betriebssystem ausgestattet sind.

 

 

Quelle: CNET (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen