Mo. 23. März 2015 um 22:24

Windows 10 for Phones ermöglicht Blockierung von Anrufern

von Simon Burgermeister12 Kommentare

Kurz abgehakt: Microsoft hat soeben eine neue Vorschau der Entwickler-Werkzeuge für Windows 10 zum Download bereitgestellt. Darin enthalten ist natürlich auch ein Emulator, mit dem man eine App praktisch jederzeit testen kann, ohne dass man jedes Mal zum Smartphone greifen muss.

 

Mit dem neuen Emulator erhalten wir natürlich einen Einblick in eine neuere Vorabversion von dem kommenden Betriebssystem. Und tatsächlich, findige Userinnen und User haben bereits einige neue Features darin entdeckt, unter anderem eben auch Roman, der über Twitter Bilder davon zeigt, dass es in Zukunft möglich sein wird, unliebsame Anruferinnen und Anrufer blockieren zu können. Dasselbe gilt auch für Anrufende mit unterdrückter Nummer:

Bisher war dieses Feature in Windows Phone selbst nicht vorhanden. Es wurde zwar von einigen Herstellern als separater Download angeboten, doch wird dies in Zukunft nicht mehr nötig sein. An diesem Beispiel sieht man auch schön, dass Microsoft hart daran arbeitet, Funktionen in das System zu integrieren, die man eigentlich als selbstverständlich betrachtet, bis jetzt aber nicht vorhanden waren.

 

Quellen: Roman via Twitter (Englisch), WMPowerUser (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

12 Antworten zu “Windows 10 for Phones ermöglicht Blockierung von Anrufern”

  1. taron sagt:

    Aber den Anruf und SMS Filter gibt es doch unter Einstellungen. Das ist schon immer dabei ohne extra App. Zumindest beim Lumia 830.

  2. nimroder_neu sagt:

    Na dann sind wir aber froh..
    Ganz neu hab ich entdeckt:
    LiveTiles, Marketplace.. Und Touchscreens sollen auch unterstützt werden…

    Wenn man schon News schreibt, dann sollte man schon ein wenig Ahnung davon haben. Das Feature gibt es seit Ewigkeiten, ich meine sogar schon unter WP7..

    Ich muss jetzt an meinem Artikel zur Kernphysik weiterschreiben.. Ich stelle jetzt die Theorie auf, dass man ein Atom spalten kann.. 😉

  3. Thomasmas sagt:

    Die Kommentare stimmen nun so auch nicht. Das was ihr meint war kein Windows Phone-Feature, sondern eine Lumia exklusive Einstellung von Nokia.

    Ich meinte das Samsung Ativ S hatte auch so ein Feature, aber wiederum von Samsung programmiert. Bei HTC gab es das bisher meines Wissens nicht.

    Es ist also schon ein Unterschied, wenn es nun Bestandteil des Betriebssystems an sich ist.

  4. Googlook sagt:

    Klar ist es ein Unterschied. Aber es dürfte kaum jemand interessieren wer nun dies Programmiert hat. Für mich ist dies lediglich eine Funktion welche jedes Smartphone seit Jahren hat resp. haben sollte. Konnten auch meine Geräte vor dem Smartphone Zeitalter.

  5. Bunsenbrenner sagt:

    Das ist genauso wie die Unterstützung von DualSIM. Android konnte das nie nativ. Immer mussten die Hersteller eigene Lösungen entwickeln und ins Betriebssystem eingreifen. Seit Android 5.1 geht das jetzt auch ohne den Quellcode zu verhunzen. Nokia (hier kommen leider die meisten Geräte her) und Samsung hatten sich da was eigenes ausgedacht und schwups meinen alle, es sei ein Standard-Feature. Wer definiert eigentlich das Wort Standard-Feature? Ist das irgendwo ein niedergeschriebenes Gesetz? 😀 Und dann merkt man immer wieder, wie wenig die Leute ihr eigenes System kennen. Haben null Plan, regen sich über was auf und stellen am Ende fest, dass das nie Bestandteil des Systems war. Erinnert ein bisschen an die Kommentare unter dem eSIM Artikel. Da wird auch erst geschossen und vor allem dann von Menschen die nicht in der Materie sind. Das macht sich auf Dauer echt nicht gut 😉

  6. nimroder_neu sagt:

    Das das eine Nokia-Funktion ist, ist mir durchaus klar, jedoch ist das ein Marktanteil von über 95%!
    Somit faktisch Standard bei Windows Phone.

    Du verkaufst doch auch bei Android nichts als neu nur weil mittlerweile 5% mehr die aktuelle Version nutzen und Zugriff darauf hat.

    Hier wird der Eindruck erweckt, als hätte Windows Phone (also faktisch Nokia/ MS) solche Standard-Funktionen nicht, was für fast keinen Nutzer stimmt. Und anschließend wird dann wieder gejammert, das über das System viele Vorurteile verkehren…

  7. Bunsenbrenner sagt:

    Das ist pure Ignoranz. Hier geht es um den FAKT, dass das keine Standard-Funktion von Windows Phone ist. Das steht so im Artikel, im Artikel steht auch, dass eine zusätzliche App des Herstellers gebraucht wird. Im Artikel steht auch, dass die Funktion bald als Standard integriert ist. Du zählst in deinem Troll-Kommentar zur Belustigung Funktionen auf, die Windows Phone als Standard integriert hat. Und zu deinem Satz: „als hätte Windows Phone solche Standard-Funktionen nicht“ ist genau der springende Punkt. Du müsstest, um wirklich richtig zu liegen, schreiben: „als hätten Nokia- und Microsoft-Geräte diese Funktion nicht“. Dann wäre der Satz ja korrekt. Hier geht es um das System selber und nicht darum, dass man noch zusätzlich in den Code eingreifen muss. Nicht mehr und nicht weniger 😉

  8. BlackLight sagt:

    Jetzt regt euch doch nicht so auf.
    Fakt 1: Die Überschrift ist faktisch richtig, auch wenn sie etwas rei­ße­risch sein mag.
    Fakt 2: Seit 9/2013-4/2014 gehört Nokia und somit Lumia zu MS und die Funktion kommt somit von MS. Ob vom OS oder per App ist mir sowas von egal – WP8.1 geht ja eh in die Richtung Systemapps.

    Just my 2 Cents.

    @Simon Burgermeister: Danke für die schönen Screenshots. 🙂

  9. nimroder_neu sagt:

    @bunsenbrenner
    Prinzipiell hast du dabei ja recht, aber:
    Wenn man nun den Prozentanteil noch etwas verkleinert und dreht, dann könnte man auch sagen fast alle Windows 10-Funktionen sind schon verfügbar – zwar nur für einen sehr geringen Teil (Entwicklergeräte von Microsoft), aber Windows Phone würde die ganzen Funktionen unterstützen.

    Davon haben zwar dann nur 1% etwas, andererseits sind hier ja auch nur weit weniger als 5% betroffen. Wo also ziehen wir jetzt die Grenze? Meine Ansicht ist hier eindeutig, wenn nahezu jeder die Funktion hat, dann kann ich diese als Systemfunktion betrachten. WP = Lumia / Lumia = WP

    Ich nehme nochmals das Beispiel Android. Hierbei wird dann von Funktionen des Systems gesprochen, welche auf die überwiegende Mehrheit der Geräte niemals kommt. Davon habe ich als Endnutzer dann doch deutlich weniger.

    Subjektive Meinung, aber das sind alle Kommentare grundsätzlich. Für so etwas eine News zu schreiben ist dann für die überwiegende Mehrheit in etwa so interessant wie zu wissen ob die Quadrate einen Pixel breiter geworden sind. Es ist nicht relevant, da du davon ohnehin nichts merken wirst.

    Und zu guter letzt:
    Was haben die 5% die kein Lumia haben davon, wenn das ganze in WP10 integriert wird und die Geräte wahrscheinlich niemals ein Update erhalten? Oder andersrum ändert sich für diejenigen die ein Lumia haben dadurch überhaupt nichts!

    Aber immer schön, dass du direkt die Troll-Keule auspackst. Alleine der letzte Satz sollte als Ironie deutlich verständlich sein. Aber wenn du die nicht verstehst…

  10. Bunsenbrenner sagt:

    Dazu muss man nicht son langen Text verfassen. Kurz: Die News handelt davon, dass Windows Phone bzw Windows 10 diese Funktion standardmäßig spendiert bekommt und somit kein Hersteller darauf angewiesen ist, eine eigene Anpassung vorzunehmen. Ich empfand den Satz irgendwie eher grenzwertig sarkastisch Oo Wenn es ja im Endeffekt nicht so gemeint war, wie es böswillig rüberkam. Dann ist das ja in Ordnung. Aber Text ist oft schwer zu interpretieren in diesen Gefilden 😉 Aber ich find die News durchaus berechtigt. Microsoft wird auf lange Sicht nicht alleine der alleinige Hersteller bleiben und es kommen auch nach und nach neue hinzu. Lenovo, Alcatel, etc. Natürlich kommen die meisten Geräte von Microsoft, aber das ändert an der Tatsache ja nichts. Um es einfach mal rein nüchtern zu betrachten. Unlesenswert fand ich die News jetzt nicht. Auch nicht als Besitzer eines eigenen Lumia.

  11. Hanno11 sagt:

    Mein Problem ist eher:
    Wo finde ich denn den Download der WP10 Entwicklerwerkzeuge? Kann mir da bite jemand eine Tipp geben?
    Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Teilen