Di. 13. Oktober 2015 um 18:24

Windows 10 Mobile-Updates unabhängig vom Netzbetreiber

von Marc Hoffmann6 Kommentare

Mit Windows 10 Mobile soll der Ärger über verspätete Updates von Provider-Geräten der Vergangenheit angehören – zumindest wenn es nach Microsoft geht. Wie das Unternehmen nun angab, sollen Netzbetreiber keine Entscheidungsbefugnis mehr bekommen, wenn es darum geht, Updates auf Windows 10 Mobile-Smartphones zu verteilen. Damit will Microsoft dafür sorgen, dass Updates für ein Gerätemodell zeitgleich auf alle Geräte ausgeliefert werden kann, ohne dass man sich darüber ärgern muss, dass der eigene Netzbetreiber das Update verzögert. Dies ist vor allem für Vertragsgeräte mit gewissen Provideranpassungen wichtig, da diese bisher Updates erst mit Wochen oder gar Monaten Verzögerung erhielten.

Windows 10 Mobile-Updates ohne Verzögerung

Allerdings werden die Netzbetreiber nicht gänzlich übergangen. Microsoft bleibt weiterhin in engem Kontakt mit den Anbietern und unterstützt diese auch bei den Tests im eigenen Netz. Dies soll sicherstellen, dass es keine Kompatibilitätsprobleme mit Updates gibt, welche zu Problemen im Netz oder mit den Diensten der Netzbetreiber führen können. Die endgültige Entscheidung, wann ein Update dann verteilt wird, liegt aber einzig bei Microsoft. Damit dürften in Zukunft alle Geräte innerhalb einer Modellreihe neue Windows 10 Mobile Updates zeitgleich erhalten. Die unterschiedlichen Verteilungszeiträume der einzelnen Modellen dürften allerdings weiterhin bestehen bleiben.

 

Quelle: WMPoweruser (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

6 Antworten zu “Windows 10 Mobile-Updates unabhängig vom Netzbetreiber”

  1. Kaishiyoku sagt:

    Wenn das so kommen sollte, wäre Windows Phone für mich noch attraktiver und ich wechsle dann vielleicht wirklich endlich mal 😀

  2. Wolfgang D sagt:

    Hat Microsoft das Märchen mal wieder ausgegraben und entstaubt? Das erzählen die seit Anbeginn, also WP7, immer wieder auf’s neue. Das ist jetzt wie lange her? Drei oder vier Jahre? Ohne dass es wahrer wird.

  3. Thomasmas sagt:

    Hauptsache wieder etwas gejammert.

    Dass die Win10Mobile unabhängig vom Netzbetreiber sein werden hat MS schon vor langer Zeit angekündigt und seither mehrmals bestätigt. Sehe im Moment keinen Grund warum es nicht so sein sollte.

    Wenn ich also meckern wollte, dann eher, dass das keine News ist…

  4. HerrBrand sagt:

    Das Problem wird dann wohl sein dass die Updtes erst dan vertielt werden können wenn bei allemn Providern jeder Test positiv verlaufen ist. Und damit bekommen dann alles die Updates eben einfach noch später.
    Man muss sich dann ja nach dem „schwächsten“ Glied in der Kette orientieren 😉

  5. nimroder_neu sagt:

    @Thomasmas
    Das haben sie aber schon bei Windows Phone 7 und Windows Phone 8 angekündigt und mehrfach bestätigt. Sehe im Moment keinen Grund warum es diesmal so sein sollte.

    Wenn ich also meckern wollte, dann eher, dass du die Beiträge vor die nicht gelesen hast…

  6. gabbacore sagt:

    MS sagte jedoch auch, dass es die WP10 preview gezeigt hat, dass es wirklich keine grösseren Problene gibt und man somit endlich Erfahrungswerte sammeln konnte. Daher bin ich auch der Meinung, dass MS diesmal auch hält was sie versprechen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen