Mo. 18. Mai 2015 um 15:11

Windows 10: Microsoft spricht Klartext über Raubkopierer

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Bereits kurz nach der Vorstellung von Windows 10 im Februar diesen Jahres und der Ankündigung, dass es eine kostenlose Upgrade-Möglichkeit für Windows 7 und Windows 8.x Systeme geben wird, stellte sich die Frage, wie nicht aktivierte oder illegale Installationen der älteren Systeme gehandhabt werden sollen. Unpräzise Aussagen von Microsoft-Verantwortlichen sorgten dann für die wildesten Interpretationen und Spekulationen, bis hin zu der Möglichkeit, eine ungültige Windows 7 oder Windows 8.X Lizenz, durch ein kostenloses Upgrade zu legalisieren. Nun hat Terry Myerson von Microsoft in einem Beitrag in ihrem Blog klar gestellt, wie sich das ganze wirklich verhalten wird.

 

Windows 10 Upgrade Option für fehlende Lizenz

Auf die Frage, ob eine ungültige Windows 7 oder Windows 8 Lizenz kostenlos auf Windows 10 aktualisiert werden kann, folgt als Antwort ein klares Nein. Sobald man also auf dem Desktop seines PCs oder Notebooks ein entsprechendes Wasserzeichen in der rechten unteren Ecke sieht, dass die vorhandene Windows Installation nicht aktiviert oder ungültig sei, wird man nicht in der Lage sein, seine Lizenz kostenlos zu aktualisieren. Sollte dies auf einem PC vorkommen, welcher ganz normal bei einem Händler gekauft wurde und mit dem Betriebssystem ausgeliefert worden ist, empfiehlt Microsoft, sich umgehend mit entsprechendem Händler in Verbindung zu setzen um das Problem zu lösen oder eine Erstattung einzufordern.

 

Sobald Windows 10 für die breite Öffentlichkeit verfügbar ist, wird man die Möglichkeit haben, seine bestehende und gültige Windows Installation auf Windows 10 zu aktualisieren, welches ab diesem Zeitpunkt, über die gesamte Lebenszeit des Gerätes weiterhin Aktualisierungen und neue Features bekommen wird. Allerdings will Microsoft die Opfer von Software Piraterie, aber auch bewusste Raubkopierer nicht einfach ignorieren und als potentielle neue Kunden an Land ziehen. Verfügt das installierte System also nicht über eine gültige Lizenz, bietet Microsoft hier ein Angebot an, bei welchem man eine gültige Windows 10 Lizenz erwerben und somit das System auch ohne Neuinstallation dennoch auf die neueste Version aktualisieren kann.

 

Wie hoch genau der Preis für eine solche Upgrade Lizenz aussehen wird, wurde allerdings noch nicht gesagt. Wer nun aber hofft, mit einer gecrackten Version von Windows 7 oder Windows 8 an eine günstigere Windows 10 Lizenz zu kommen, dürfte wohl enttäuscht werden. Viel wahrscheinlicher ist es, dass Microsoft für das erste Jahr, in dem die kostenlose Upgrade-Aktion gilt, auch die Retail Lizenz zu einem sehr günstigen Preis anbietet, welche dann auch für Raubkopierer interessant sein dürfte. Immerhin muss das Unternehmen auch Kundinnen und Kunden bedienen, welche sich heute noch neue PCs ohne mitgeliefertes Betriebssystem kaufen oder selbst zusammenbauen möchten.

 

 

Quelle: Microsoft Blog (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen