Mo. 20. April 2015 um 15:07

Windows 10 kommt Ende Juli: AMD plaudert Termin aus

von Marcel Laser4 Kommentare

AMD hat auf seiner eigenen Quartals-Konferenz wohl aus Versehen den Starttermin von Windows 10 ausgeplaudert. Dort heisst es in einem Zitat, dass Microsoft Ende Juli mit dem Release des heiss erwarteten Betriebssystem beginnen will. Das Ganze wird dann wohl in über 190 Ländern in mehr als 110 Sprachen passieren. President und CEO Lisa Su hat zumindest mit den folgenden Worten den Anstoss gegeben:

„with the Windows 10 launch at the end of July, we are watching sort of the impact of that on the back-to-school season, and expect that it might have a bit of a delay to the normal back-to-school season inventory build-up.“ – Lisa Su, CEO und President Advanced Micro Devices

Auch wenn ein genaues Datum fehlt, so sollte AMD durchaus die Veröffentlichungspläne von Microsoft kennen. So wird der Prozessor-Gigant und Konkurrent von Intel die Situation der Veröffentlichung für eigene Release-Pläne im Bereich der Hardware nutzen, die speziell auf Windows 10 zugeschnitten sein wird. Wir sind gespannt, in wie weit das Ausplaudern des Termins für den Start von Windows 10 Ende Juli seine Richtigkeit haben wird. Auf der Seite von Microsoft heisst es bisher noch „im Laufe des kommenden Sommers“. Immerhin läge man dann mit Ende Juli nicht verkehrt.

Microsoft Windows 10 Event
AMD plaudert den Starttermin von Windows 10 aus. Angeblich soll es Ende Juli soweit sein.

 

 

Quelle: AMD (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Windows 10 kommt Ende Juli: AMD plaudert Termin aus”

  1. Defected sagt:

    Dann wird es für die mobile Version aber eng.

  2. mikehak sagt:

    Die Mobile kommt eh später. Das hat MS schon so vor angekündigt. Wie auch die Server Version.

  3. Defected sagt:

    Ich dachte, die wollten das gemeinsam releasen?

  4. Tempest2k sagt:

    Mir ist lieber, sie lassen sich noch Zeit und machen ein rundes System daraus. Nach der letzten Preview war ich eher erschrocken. Das hat mich mehr an Windows mobile 6.5 erinnert, als an ein neues „slickes“ system

Schreibe einen Kommentar

Teilen