Do. 04. Juni 2015 um 20:56

Windows 10: Auf diese Features müsst ihr verzichten

von Marc Hoffmann8 Kommentare

Auch wenn Windows 10 das neueste Betriebssystem aus dem Hause Microsoft ist und eine ganze Menge neue Funktionen mitbringt, wird an einigen Stellen dennoch abgespeckt. Einige Funktionen früherer Betriebssysteme werden nicht mehr in die neue Version übernommen und sind auch nicht mehr nachinstallierbar, für andere wird zumindest Software eines Drittanbieters benötigt. Im Folgenden findet ihr die Liste, welche Features beim Upgrade vom jeweiligen Betriebssystem verloren gehen.

 

  • Windows Media Center und sämtliche Funktionen, wie TV, Netzwerk-Streaming und DVD Playback werden entfernt (Windows 7 Home, Pro und Ultimate, Windows 8 und 8.1 in der Standard und Pro Version mit Media Center Erweiterung).
  • Es werden im Windows Media Player und Video Player keine DVD mehr abspielbar sein (Windows 7 Home, Pro und Ultimate, Windows 8 und 8.1 in der Standard und Pro Version mit Media Center Erweiterung). DVD Playback soll noch nachgeliefert werden, zum Marktstart jedoch muss man auf Programme von Drittanbietern zurückgreifen.
  • Windows 7 Sidebar-Gadgets werden entfernt und sind nicht mehr verwendbar.
  • Windows 10 Home kann offiziell keine Updates unterbinden. Dies bleibt den Pro- und Enterprise-Versionen vorbehalten.
  • Vorinstallierte Standard-Spiele wie Solitaire, Minesweeper und Hearts werden entfernt. Im Windows Store finden sich jedoch neue Versionen von Solitaire und Minesweeper als Apps. (Windows 7). Hearts ist nicht mehr geplant.
  • USB-Diskettenlaufwerke werden nicht mehr mit Legacy-Treibern unterstützt. Hier wird ein separater Treiber vom Hersteller notwendig sein.
  • Windows Live Essentials Anwendungen bleiben fast alle erhalten, doch OneDrive wird durch die systemintegrierte Version ersetzt, welche etwas andere Features mit sich bringt.

Solltet ihr also einige dieser Funktionen verwenden und keine entsprechenden Alternativen haben, muss es gut überlegt sein, ob das System aktualisieren wird. Besonders für das Windows Media Center und seine Streaming-Funktion auf die Xbox 360 und kompatible Extender gibt es momentan und wohl auch in Zukunft keinen Ersatz.

 

Quelle: Windows Blog (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

8 Antworten zu “Windows 10: Auf diese Features müsst ihr verzichten”

  1. Planes sagt:

    Windows 8 hatte bereits ab „Werk“ per Default keine DVD Abspielmöglichkeit. Diese musste via Pro-Pack resp Mediacenter separat erworben werden.
    Hier wird MS noch was nachreichen.

    Die Gadgets aus Vista und Windows 7 wurden bereits vor geraumer Zeit eingestellt! Microsoft empfiehlt explizit deren Deaktivierung!
    http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/gadgets
    https://technet.microsoft.com/de-de/security/dn261332

  2. Grisu 1968 sagt:

    Petition “Windows Media Center DONT DIE” Link: http://www.mediacenterdontdie.com/petition/

  3. Defected sagt:

    Hauptsache Candy Crush… 😉

  4. jojo_212 sagt:

    keine Updates unterbinden? :-/ Es gab doch hin und wieder problematische Updates, die das System lahm gelegt haben. Wäre schon gut, wenn man diese unterbinden kann. Hoffentlich wird da wenigstens aufgeschlüsselt, wann welche Updates installiert worden sind, um zumindest ein wenig den Überblick zu behalten, grade, wo jetzt Updates von Drittherstellern und Treibern übers Windows Update kommen sollen.

  5. venue pro delle sagt:

    Was soll das mit den Updates? Wollen die uns verschaukeln, die ENTFERNEN ein Feature ( oder geben die Möglichkeit dazu) im Zuge eines UP-grade?!

    Microsoft hat den Schuss nicht gehört

  6. Abarth sagt:

    Für W10 ist das eine sinnvolle entscheidung.
    Und für die 2% welche die Kontrolle haben wollen, gibts W10 pro.

  7. Stunt sagt:

    keine Updates unterbinden: und wie kann man dann bei mobilen Geräten seinen Datentarif schonen??

  8. Planes sagt:

    In dem man einstellt das es eine getaktete Verbindung ist. Dann werden keine Updates geladen, solange eben die Funktion getaktet ist.

Schreibe einen Kommentar

Teilen