Do. 21. April 2016 um 11:28

Windows 10 als Virtual Reality Erfahrung: Virtual Desktop 1.0 macht es möglich

von Marcel Laser0 Kommentare

Das auf Steam erhältliche VR-Desktop-Programm ist mit der HTC Vive und auch der Ocolus Rift kompatibel und lässt euch den Desktop aus einer frei schwebenden Lage betrachten, was zu einer echten Immersion der Virtual Reality führt.

Windows 10 Desktop für Oculus Rift und HTC Vive

Der frei im (Welt)Raum schwebende Desktop kann in seiner Ansicht sogar komplett angepasst werden. So könnt ihr den Sichtabstand einstellen, ob dieser eher gebogen ist oder sogar einen transparenten Hintergrund einfügen. Letzteres lässt vor allem das Virtual Reality Gefühl deutlich ansteigen. Dank VR-Brille könnt ihr euch komplett umsehen und sogar die Planeten in der Nähe betrachten.

 

Engadget, die das Programm auf ihrer Webseite sogar vorstellen, beschreiben die Erfahrung wie ein riesiges Kino für den Desktop. Produktiv ist das Ganze zwar noch nicht wirklich, allerdings soll der Eindruck sehr positiv sein und könnte der Anstoss für weitere grossartige Ideen in der Windows 10 Umgebung werden.

 

Virtual Desktop 1.0 ist auf Steam für rund 15 Euro/SFr erhältlich und macht einen sehr guten ersten Eindruck. Auch die ersten 100 Bewertungen des erst kürzlich veröffentlichten Programms sind als durchweg sehr positiv zu bezeichnen. Wir haben den offiziellen Trailer des Programms für euch als Video eingebunden.

 

 

Quelle: Engadget (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen