Di. 29. Juli 2014 um 17:02

Wakie lässt euch jeden Morgen von einer anderen Person wecken

von Marc Hoffmann3 Kommentare

Ganz sicher sind wir uns nicht, ob man Wakie als geniale Erfindung oder als Kuriosität einstufen soll, doch die Idee dahinter zeugt von viel Kreativität. Die App ist nicht nur ein einfacher Wecker, der euch mit einem sanften Klingelton oder schrillem Alarm weckt, sondern einer per Telefonanruf und zwar von völlig fremden Personen aus der Wakie Community. Sozusagen eine Kreuzung aus Wecker und Chatroulette.

Wakie nun auch für Windows Phone

Der Wakie Dienst startete bereits im April dieses Jahres für Android, jedoch befindet sich dieser noch in der Beta Phase und ist nur über Einladungen zugänglich. Nun ist die App auch für Windows Phone Geräte erschienen und kann auch dort getestet werden. Immer wieder werden neue Tickets für Einladungen vergeben und die Nutzerzahl ist weltweit bereits auf 1.5 Millionen gestiegen. Die Funktionsweise ist dabei recht simpel und auch spannend. Stellt man sich einen Wecker auf eine bestimmte Uhrzeit, wird man per Zufallsgenerator mit einer Person verbunden, welche um die gleiche Zeit geweckt werden soll oder selbst gerade aktiv andere Personen wecken will. Dann werden beide angerufen und man hat exakt 60 Sekunden Zeit, um sich zu unterhalten, bevor die Verbindung getrennt wird. Wer also keine Scheu hat, neue Kontakte zu knüpfen und jemanden kennt, von dem man eine Einladung ergattern kann, sollte sich die App auf jeden Fall einmal anschauen.

 

Wakie im Windows Phone Store

 

Wakie bei Google Play

 

Quelle: WPCentral

Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Wakie lässt euch jeden Morgen von einer anderen Person wecken”

  1. lordmaxey sagt:

    Oha… schrecklich…
    Mehr kann ich da nicht sagen.

  2. Yves Jeanrenaud sagt:

    irgendwie eine interessante Idee 🙂 wer noch eine Einladung will, um es auszuprobieren: einfach melden

  3. Anaya sagt:

    und dann weckt mich irgend jemand auf Russisch oder wie ?

    aber die Idee ist cool 😀

Schreibe einen Kommentar

Teilen