Do. 24. März 2016 um 13:23

VR Brillen: Coole Apps für die Virtual Reality zum Ausprobieren

von Marcel Laser0 Kommentare

Wir haben nicht nur einen neuen Forenbereich für Virtual Reality Brillen zum Diskutieren und Austauschen eingerichtet, sondern mittlerweile auch zwei VR-Brillen für euch ausprobiert und getestet. Die Gear VR von Samsung und die auvisio VRB80.3D machten hier beide einen guten Eindruck. Nun wollen wir euch noch ein paar Apps zeigen, mit denen ihr das ganze auch sehr gut ausprobieren könnt.

New York Times präsentiert aussergewöhnliche 360-Grad-Dokumentationen

Eine App, die an dieser Stelle ganz besonders gut zu gefallen weiss ist „Vrse“. Die App selbst bietet euch eine Sammlung von unterschiedlichen 360-Grad-Videos, die von Dokumentationen über Kinder aus Gaza, bis hin zur Geschichte des kubanischen Tanzes reichen. Dort könnt ihr euch in schöner 360-Grad-Manier in alle Richtungen umsehen und ausprobieren. Auch das Horror-Video Catatonic in der App ist ein gut gemachter Schocker und weiss zu beeindrucken. Vrse wird übrigens öfters mal aktualisiert und bringt immer wieder neue und qualitativ hochwertige (auch inhaltlich!) Videos mit. In unseren Augen definitiv eine der Must Have Apps für eure VR-Erfahrung in 360-Grad Videos.

Within – VR (Virtual Reality)
Entwickler: Within
Preis: Kostenlos

Interaktives lernen? Planeten erkunden und Vergleichen

Die Welt der VR-Spielzeuge eröffnet uns zudem auch eine ganz andere und vielleicht auch spassige Art des Lernens. „Titans of Space“ ist eine Rundfahrt durch unser Sonnensystem und ihr könnt diese sogar interaktiv steuern. In der VR-App holt ihr euch Infos über die Planeten und Monde in unserem Sonnensystem, könnt die grössen der Giganten miteinander vergleichen und werft Blicke auf die Oberfläche. Um ein gutes Erlebnis in 50-60 Bilder pro Sekunde zu erzeugen, wird allerdings starke Hardware vorausgesetzt. Wir empfehlen mindestens ein Nexus 5 von Google, allerdings wären schnellere Geräte definitiv besser geeignet. Für iOS gibt es die App zwar noch nicht, aber dafür im Google Play Store und auch im Oculus Store ist sie zu finden. Ein Controller für die Steuerung ist zwar nicht zwingend notwendig, würde aber den Komfort erhöhen.

Titans of Space® Cardboard VR
Entwickler: DrashVR LLC
Preis: Kostenlos+

Eine Horror-Reise durch ein Geister-Anwesen

Minderjährige und Menschen mit schwachen Nerven, sollten sich die nächste App vielleicht nicht so genau anschauen, uns hat sie allerdings sehr gut gefallen, zumindest wenn man auf Horror steht. Die VR-App Sisters setzt euch in einem alten Anwesen aus und bietet euch das volle Programm: Flackernder Lichter, Fernseher die plötzlich an und aus gehen, Plötzlich auftauchende Geister von Kindern und seltsame Puppen. Ihr müsst versuchen herauszufinden, was sich in dem Anwesen ereignet hat und was den beiden Schwestern für ein schreckliches Schicksal blühte. Die 360-Grad-Erfahrung und das Mittendrin-Erlebnis machen diese Reise wirklich schauerlich. Uns hat es gefallen! Jedenfalls nichts für sanfte Gemüter und Kinder.

Sisters
Preis: Kostenlos

Aller Anfang macht die Google Cardboard App

Wer es erstmal etwas Tutorial-mässig angehen lassen will, der sollte in jedem Fall die Google Cardboard App installieren. Ist eure VR Brille mit einem Magnetschalter ausgestattet, wie eben das Cardboard oder beispielsweise die von uns getestete auvisio VRB80.3D, dann könnt ihr die App auch ohne Probleme bedienen. Sie bietet euch eine kleine Tour durch das Schloss Versailles in Frankreich, welche auch per Audio-Kommentar begleitet wird. 360-Grad-Fotos von bekannten Schauplätzen auf der Welt wie in Tokio, New York, oder Paris und zudem bekommt ihr einen Link zu vielen 360-Grad-Videos auf YouTube, die mit eurer Brille nutzbar sind. Die Google Cardboard App ist quasi das erste Must-Have-App um den Einstieg in die Welt der Virtual Reality auf kleine Weise zu erleben. Ebenfalls nützlich: Die App zeigt euch immer wieder neue Empfehlungen über VR-Apps für eure Brille an.

Google Cardboard
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
Google Cardboard
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Von Walen, Delfinen, Haien und einem Dinosaurier! Eine tolle Unterwasser-Reise

Sowas weckt in mir meist kindliche Faszination! Als ich die HTC Vive Brille ausprobieren durfte wurde ich auf den Meeresgrund geschickt und von einem Blauwal begrüsst. Einfach der Wahnsinn! So eine App haben wir dann auch für unsere Smartphones gesucht und sind mit SeaWorld VR2 fündig geworden. Die Interaktionen in dem Spiel lassen zwar zu wünschen übrig, aber dafür könnt ihr die Tiere in aller Ruhe beobachten. Darunter Haie, Wale und auch ein gefährlicher und längst ausgestorbener prähistorischer Jäger. Zudem stehen viele weitere im Wasser lebende und schwimmende Tiere zur Verfügung. Leider ist die App mit viel Werbung zugepflastert und will euch dazu bringen, die Tiere per inApp-Kauf freizuschalten. Es ist zwar nicht unbedingt erforderlich, aber wenn man sich in Ruhe in der App umsehen will und immer wieder per Video unterbrochen wird, kann das schon etwas nerven. Gefallen hat uns der Unterwassertrip aber dennoch und ist eine Reise wert. Die App setzt allerdings mindestens eine VR-Brille mit Magnetschalter für die Bedienung voraus und ist erst einmal nur im Google Play Store oder im Oculus Store für die Gear VR erhältlich.

Sea World VR2
Entwickler: eiNpictures
Preis: Kostenlos+

Video 360 für Windows 10 Mobile und Windows Phone

Gute VR-Apps für Windows Phone bzw Windows 10 Mobile sucht man derzeit (noch) mit der Lupe, aber es gibt tatsächlich das ein oder andere VR-Vergnügen für Microsofts Plattform. Eine herausragende noch dazu sind die Filme der App „Video 360“, welche – wie der name bereits suggeriert – alles 360-Grad-Aufnahmen darstellen. Egal ob in einem Düsenjet, auf Tauchgang mit einer Schildkröte, wilde Fahrten in einer Achterbahn, oder ein Helikopterflug. Die Videos sind von hoher Qualität und geben euch einen sehr guten Eindruck des Mittendrin-Gefühls in den jeweiligen Situationen.

Video 360
Entwickler: Webrox
Preis: 1,99 €+

360-Grad-Videos für alle! VR-Erfahrung per einfacher YouTube-App

Aber wer brauch schon massig Apps, wenn man viele herausragende 360-Grad-Videos bereits auf YouTube bekommt und das für alle Plattformen? Die oben genannte Video 360 App für Windows Phone und Windows 10 Mobile ist bereits ein Tool um die entsprechenden Videos von YouTube auf euer Device zu streamen. Doch könnt ihr für Android und iOS auch direkt aus der YouTube-App agieren und 360-Grad-Filme streamen. Suchbegriffe wie „360 Grad VR“, „360 VR“ oder „Virtual Reality Videos“ bringen euch schon zu entsprechenden Filmen oder Kanälen mit massig Inhalten. Alternativ gibt es auch einen Link in der Google Cardboard App zu den Videos. Empfehlenswert ist vor allem der eigene 360 Grad Video Channel, der nahezu alle Inhalte vereint. Dieser ist automatisch von YouTube erstellt worden und bringt alle Videos an einen Ort.

Und was sind eure Favoriten? Welche habt ihr schon ausprobiert?

Habt ihr auch schon diverse VR-Apps getestet? Uns würde daher interessieren, welche Erfahrungen ihr mit euren VR-Brillen bereits gemacht habt und welche Apps euch besonders gut gefallen haben. Wir freuen uns an dieser Stelle über euer Feedback und interessierte Leser_innen, welche sich mit der VR-Brillen-Technik auseinandersetzen wollen bestimmt auch. Schreibt es uns entweder hier in die Kommentare oder alternativ auch in unseren neuen Forenbereich für die virtuelle Realität.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen