Mi. 10. August 2016 um 16:07

Vorstellung der iPhone 7 Modelle am 7. September?

von Marcel Laser0 Kommentare

Wie aus einem Bericht des Branchen-Magazins Bloomberg hervorgeht, könnte das iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus am 7. September auf der Bühne stehen. Auch wenn diese eher nicht in dem Artikel erwähnt werden, gibt es einen ganz anderen wichtigen Hinweis auf das Event.

Bloomberg: „Keine neuen MacBooks auf dem Event am 7. September“

Ein Event? Am 7. September? Auf dem keine MacBooks vorgestellt werden? Alles klar. Viel mehr muss man an dieser Stelle dann auch nicht wissen. Da bereits Evan Blass für den 16. und 19. September diverse Marktstarts vorhergesagt hat, scheinen die entsprechenden Daten wohl zu stimmen. Wenn Bloomberg in einem Blogeintrag bereits von einem Event am 7. September berichtet auf dem keine MacBooks vorgestellt werden sollen, gehen wir einmal stark davon aus, dass wir dort dann die neuen iPhones zu Gesicht bekommen.

 

Immerhin passt es in den Zeitrahmen für die Vorstellung, da bisher die letzten zwei iPhone Generationen alle am 9. September vorgestellt wurden. Eine Abweichung auf den 7. des Monats wäre dann gar nicht mal so schlimm. Allerdings hat Apple noch keine Einladungen an die Presse versandt. Egal welcher Tag nun im Bereich des anfänglichen Septembers für die Vorstellung genommen wird, lange werden die Einladungen wohl eh nicht mehr auf sich warten lassen.

 

Laut neuster Gerüchte sollen die kommenden iPhone 7 Modelle sogar mit einer höheren Displayauflösung ausgestattet sein. Das kleinere iPhone 7 soll auf 1080p angehoben werden und das iPhone 7 Plus soll sich mit den anderen Highend-Modellen in der Liga der QHD-Displays messen. Ob das allerdings stimmt, bleibt abzuwarten.

 

 

Quelle: Bloomberg (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen