Di. 21. April 2015 um 11:35

Wird Samsung den Snapdragon 820 produzieren?

von Simon Burgermeister0 Kommentare

Kurz nachgereicht: Wie das normalerweise gut informierte Portal re/code gestern berichtete, wird Samsung wohl die Produktion des nächsten Flaggschiff-Chipsatzes von Qualcomm übernehmen. Der Snapdragon 820 genannte Prozessor soll gegenüber dem aktuellen Snapdragon 810 mehr Leistung bei weniger weniger Energieverbrauch und Wärmeabgabe ermöglichen.

 

Doch dazu ist unter anderem auch ein kleineres Fertigungsverfahren von Nöten. Die Rede ist vom 14-nm-FinFET Design, welches bisher anscheinend nur Samsung im grösseren Stil herstellen kann. Der grösste Konkurrent unter den Auftrgagsfertigern, TSMC, kann im Moment „nur“ im 16-nm-FinFET Verfahren produzieren. Einzig und allein Intel ist derzeit in der Lage, das aus ihrer Sicht echte 14-nm Design zu bändigen und zu nutzen.

 

Interessant an der Sache ist, dass Samsung selbst auch in der SoC-Entwicklung tätig ist und mit den aktuellen Exynos-Prozessoren den derzeit schnellsten Prozessor im Bereich der Smartphones herstellt und damit auch neben Apple einer der grösste Konkurrenten von Qualcomm ist. Doch scheinbar stört sich keines der beiden Unternehmen an dieser Tatsache. Qualcomm ist froh, den Chip leistungsstärker und kostengünstiger produzieren zu können und auch Samsung hat etwas davon, denn damit sind die Anlagen natürlich höher ausgelastet, was wiederum mehr Geld in die Kasse spült.

 

 

Quelle: re/code (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen