Mi. 29. Oktober 2014 um 18:53

WhatsApp: Telefonie-Service verzögert sich weiter

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Bereits im April diesen Jahres hat WhatsApp angekündigt, einen eigenen Telefon-Dienst zu starten, welcher ähnlich wie Skype, Facebook Messenger und andere Anbieter Telefonate über VoIP erlauben sollte. Der ursprüngliche Plan besagte, den Dienst noch im zweiten Quartal 2014 zu starten, welches aber schon vor vier Monaten auslief. Seitdem war es mehr oder weniger ruhig um das Thema.

 

Nun hat CEO Jan Koum offiziell bestätigt, dass sich der Start des WhatsApp’schen Telefonie-Dienstes in das erste Quartal 2015 hinaus verzögert. Ein Grund für die Verzögerung wurde allerdings nicht genannt. Bleibt zu hoffen, dass das Unternehmen, welches im Frühjahr von Facebook für eine enorme Summe aufgekauft wurde, diesmal seine Pläne einhalten kann. Der Druck durch die Mobilfunkanbieter dürfte jedoch weiter wachsen, da diese verständlicherweise ein Problem damit haben, dass WhatsApp nach den SMS nun auch die Telefoniefunktion von Smartphones zu ersetzen versucht.

 

Quelle: Windows Central (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen