Do. 18. Februar 2016 um 16:34

Vorstellung: Mobile Print – So drucken Sie Dokumente von Mobilgeräten aus

von Adrian Suess2 Kommentare

Netbooks, Tablets und Smartphones werden sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich inzwischen intensiv genutzt. Ob als Kameraersatz im Urlaub oder als Präsentationsmedium für Dienstleistungen und Produkte bei Kundenterminen – die mobile Technik bietet vielseitige Anwendungsmöglichkeiten. Die neuesten Modelle wie beispielsweise Apples neuestes Tablet, das iPad Pro, erweitern diese Möglichkeiten mit innovativer Technik. 13"-Display, anspruchsvolle Grafik-Programme und ein multifunktionaler "Pencil" sorgen dafür, dass die neue Generation der  Mobilgeräte immer mehr zum Ersatz von Notebook und PC wird. In diesem Zusammenhang wird eine Funktion, die für herkömmliche Computer nahezu selbstverständlich ist, zu einem wichtigen Thema: Das Ausdrucken von Dokumenten.

Wichtige Grundvoraussetzungen

Ein Drucker mit eingebautem WLAN ist der erste und einfachste Schritt, um mobil drucken zu können. Dieser kann selbst über Kabel mit dem Netzwerk verbunden sein, wenn das WLAN-Netz mit dem LAN identisch ist. Zuhause und im Homeoffice ist dies normalerweise der Fall. Im Büro muss dies erst sichergestellt werden, wenn mehr als ein Router im Einsatz ist. Des Weiteren muss der Drucker im Netzwerk freigegeben sein, damit sämtliche Geräte auf ihn zugreifen können.

 

Der zweite Schritt ist die App. Diese kann in den entsprechenden Stores heruntergeladen werden und sollte mit dem Drucker kompatibel sein. Ob dies der Fall ist, kann man normalerweise in der App-Beschreibung nachlesen. Dieser Punkt entfällt bei Apple-Geräten, denn iPhone und iPad besitzen eine inzwischen ausgereifte Druckfunktion. Dazu benötigt man jedoch einen Drucker, der mit dieser sogenannten AirPrint-Funktion verknüpfbar ist. Weitere Voraussetzung: der Drucker und das Mobilgerät müssen sich im gleichen Netzwerk befinden.  AirPrint ist im "Teilen"-Menü untergebracht und kann von den wichtigsten Apps wie Mail und Safari unkompliziert genutzt werden.

Ist eine Verknüpfung auch ohne WLAN möglich?

Da Tablet, Smartphone und andere Mobilgeräte normalerweise standardmässig über Bluetooth verfügen, ist das Drucken auch darüber möglich. Voraussetzung ist dabei, dass der Drucker ebenfalls über Bluetooth verfügt. Die Reichweite ist allerdings deutlich geringer als bei der Verbindung über WLAN. Der grosse Vorteil: Dazu ist weder eine besondere Software noch ein Druckertreiber notwendig.  Das aktive Gerät muss lediglich via Bluetooth gesucht und auf dem Tablet oder Smartphone eingerichtet werden.

 

Insbesondere für Geschäftsleute ist das mobile Drucken ausser Haus ein wichtiges Thema. Dies funktioniert ebenfalls, indem man Drucker und Mobilgerät bei einem externen Printserver anmeldet. Zur Wahl steht zum Beispiel Cloud Print von Google. Über diesen Service können Dokumente sogar von unterwegs ausgedruckt werden, sodass sie bei der Rückkehr ins Büro schon bereit liegen. Auch für den Privatanwender kann dies interessant sein. Wenn man zum Beispiel seine Fotos, die man gerade beim Zoobesuch mit sehr guten Freunden gemacht hat, am gleichen Abend noch rahmen und an die Freunde verschenken möchte.

 

Wer keinen Netzwerkdrucker besitzt, muss sich nicht unbedingt einen anschaffen. Die Lösung dafür sind spezielle Apps wie Printer Pro. Diese ermöglichen eine direkte Verknüpfung mit einem Drucker sowie das Drucken von Dokumenten, auf die bislang bei iPhone und iPad via AirPrint nicht zugegriffen werden konnte.

Welche Druckerfunktionen können mit Mobilgeräten genutzt werden?

Wer es gewohnt ist von einem herkömmlichen Computer Dokumente auszudrucken, wünscht sich bestimmte Einstellungsmöglichkeiten für den Ausdruck auch beim mobilen Drucken. Einige davon können Tablet, Smartphone und Co. ebenfalls erfüllen. Zum Beispiel:

  • Einstellen der Anzahl an Kopien
  • Druckbereich (alle Seiten oder nur bestimmte)
  • Einseitiger- oder beidseitiger Druck
  • Format
  • Farbig oder schwarz-weiss

Darüber hinaus wird zum Beispiel bei AirPrint der Füllstand der Tintenpatronen angezeigt. Auf diese Weise kann man rechtzeitig Druckzubehör nachbestellen. Dies funktioniert mit Tablet und Smartphone ebenfalls unkompliziert und in wenigen Minuten. Ein Klick auf den Browser genügt und man kann sich im Internet einen Online-Shop für Druckerpatronen aussuchen. Anbieter wie TonerPartner haben eine grosse Auswahl  an günstigen und hochwertigen Produkten und bieten einen 24-Stunden-Lieferservice. Die Rechnung, die per Email kam, kann man sich anschliessend einfach mobil ausdrucken.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Vorstellung: Mobile Print – So drucken Sie Dokumente von Mobilgeräten aus”

  1. phoenix0_4 sagt:

    Hab meinen alten USB-Drucker mit nem Raspberry Pi und CUPS zu nem Netzwerkdrucker umfunktioniert, so dass ich von verschiedenen Rechnern sogar ohne den originalen Treiber drucken kann.

    Eine kurze Recherche im Netz ergab, dass man mit Hilfe von einigen Einstellungen und Tools auch Airprint und Google Cloud Print hinzufügen kann.

  2. phoenix0_4 sagt:

    Okay, Google Cloud Print tut’s jetzt auch. 😀

Schreibe einen Kommentar

Teilen