Do. 19. Februar 2015 um 14:07

Swisscom schafft Roaming in Europa beinahe ab

von Simon Burgermeister8 Kommentare

Kurz abgehakt: Der Schweizer Provider Swisscom schafft die Roaming-Tarfie quasi ab. Dazu hat das Unternehmen neue Abonnemente eingeführt, welche alle ein recht grosses Inklusivvolumen für die Kommunikation im Ausland aufweisen.

 

Wie schon bei den bisherigen Infinity-Abos sind sämtliche Anrufe und SMS sowie der ganze Datenverbrauch im Inland inklusive, die einzige Abstufung zwischen der Abos bezieht sich auf die Surfgeschwindigkeit. Neu erhalten die Tarife den Namenszusatz plus und beinhalten zwischen 30 und 365 Tage pro Jahr, an denen auch im europäischen Ausland unlimitiert telefoniert und SMS versendet werden können. Das inklusive Datenvolumen im Ausland liegt zwischen 1 GB (Infinitiy plus XS für SFr. 59.-) und 12 GB (plus XL für SFr. 179.- pro Monat).

 

Swisscom Natel Infinity plus Tarife
Die neuen Tarife gelten ab dem 13. April.

 

Weitere Details finden sich auf der Website von Swisscom. Im gleichen Zuge werden auch die Jugendtarife (für unter 26-jährige) mit den gleichen Inklusiv-Volumen ausgestattet.

 

Oliver Zadori von dschungelkompass.ch hat zu den neuen Tarifen ein kurzes Fazit gezogen:

Die neuen Infinity Plus-Abos bieten eine allgemeine Verbesserung zu vorher. Für ein paar ganz spezielle Nutzerprofile, die eher selten vorkommen, könnten die neuen Abos teuerer werden. Für die meisten Kunden bringt diese Änderung jedoch Vorteile. Je nach Abo und Nutzungsverhalten fallen weniger Kosten an oder das Handy kann in den Ferien ohne zusätzliche Kosten intensiver benutzt werden.

Zwei Haken gibt es allerdings:
– Das Angebot ist nur innerhalb von Europa gültig. Für einen grossen Teil der Welt sind diese Einheiten nicht gültig.
– Von den inklusiven Einheiten können nur die Infinity-Kunden profitieren. Also die Kunden, die für die Flatrate innerhalb der Schweiz mind. CHF 59.-/Monat bezahlen.

Ob und wie die beiden Schweizer Konkurrenten Orange und Sunrise auf diese Angebote reagieren, steht noch nicht fest. Da sich die Roaming-Preise in der Schweiz aber seit Jahren nur minimal nach unten bewegen, darf eigentlich in naher Zukunft mit Konter-Angeboten gerechnet werden.

 

 

Quelle: Swisscom, dschungelkompass

Das könnte Sie auch interessieren

8 Antworten zu “Swisscom schafft Roaming in Europa beinahe ab”

  1. Matrixrevolution sagt:

    Aber auch nur beinahe. Was ich schlimm finde, die Preise sind immer noch sehr gesalzen im Vergleich zu Europa. Viele Schweizer sind der Meinung, ich nehme Swisscom und die Abdeckung ist dann die Beste wo es gibt und somit ist die Swisscom schon fast Monopolist in der Schweiz. Aber eins muss man sagen, der Service am Kunden ist wirklich super und einmalig!! Kulanz perfekt. Im Regen gelassen wurde ich auch noch nie!! Sunrise hat aber eindeutig (für im Inland) die besseren Preis-Leistung Verhältnisse.

  2. 314159 sagt:

    Ist aber trotzdem recht teuer. Wir wohnen in F und sind bei Bouygestelecom: 39,99€/Monat ohne Laufzeit,europaweite Telefonflatrate, Internet 4G+ 10GB/Monat europaweit, Tethering inclusive

  3. zettie94 sagt:

    @Googlook: natürlich ist Swisscom auf einer Grafik auf der eigenen Website am günstigsten!
    Für jemanden der nicht mehrmals pro Monat im Ausland ist, gibt es bei der Konkurrenz aber deutlich günstigere Abos. Die tiefen Roaming-Gebühren können die sehr hohen Abokosten nicht wirklich relativieren. Ich bezahle bei Orange derzeit CHF 15.-/Monat und erhalte dafür 1GB an Daten, aber mit voller Geschwindigkeit. Da fällt es kaum in’s Gewicht, wenn die Rechnung zwei Mal pro Jahr etwas höher wird, insgesamt fahre ich trotzdem deutlich günstiger als mit Swisscom, wobei der Service über die Hotline ebenfalls top ist… Bei Swisscom würde ich mit dem günstigsten Abo mehr als 3 Mal so viel bezahlen und hätte dazu noch nur eine sehr langsame Datenverbindung.

  4. Abarth sagt:

    Diese Infinity Abos schienen mir Anfangs ein Witz, da selbst die langsamsten teuer sind.
    Und jetzt..erscheinen sie mir immer noch als ein Witz.

    Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wieso jemand für lahme 2MB/s in unbeschränkter Menge pro Jahr CHF 120.- mehr zahlen soll als für 4G speed und 10 GB monatl. bei Sunrise mit Freedom Relax.

    Mit dieser Ersparnis kann ich dann eine Roaming-Option oder auch mehrere lösen, bezahle nicht mehr und erfreue mich am Speed.
    Von den teureren Abos ist schon gar nicht zu sprechen.

    Und bezüglich Abdeckung:
    Meine Familie hat Sunrise, und die haben in den seltensten Fällen schlechteren Empfang als ich bei Swisscom (aus Geschäftsgründen dort). In ebenso seltenen Fällen haben sie den besseren….

  5. Bikerbear sagt:

    Ich weiss auch nicht, ein Paukenschlag? Keinesfalls. Eine logische Weiterentwicklung, ein kleiner Schritt in die richtige Richtung mit den falschen Preisen. Sorry, aber das kann ich nicht ernst nehmen. Da laufe ich weiterhin mit nem mobilen Router und einer lokalen SIM rum. Letzte Woche in Österreich – problemlos ne SIM von T-Mobile geholt, geeignet für Daten inklusive 10GB für gerade mal 15€ – da denke ich keines Wegs über ein Abo bei Swisscom nach. Im Dezember in Thailand 12GB für 23.99, auch da liegt es mir fern, die Swisscom zu sponsoren. Die Beispiele liessen sich beliebig erweitern. Das muss alles einfacher und besser für den Kunden werden. Ich erwarte keine Preise wie in der EU, aber wenn Bouygues Telecom das für 40€ im Monat schafft, sollte ein hiesiger Provider das auch für 80.– SFr. hin bringen. Alles Andere ist für mich keinen Gedanken wert. Oranges Ansätze sind da schon besser, nur die Preise stimmen auch hier nicht. Ich finde, das ganze muss modular aufgebaut werden – wenn ich so eine Option will – ab ins Cockpit und gebucht und am Monatsende fliegt das alles wieder raus. Aber irgendwann kommt man sicher auch auf die Idee, dass mehr Kunden faire Preise eher zahlen und dann damit durchaus auch (genügend – wobei die Gier ja unendlich ist) Umsatz generieren kann…

  6. nitram sagt:

    Ich finde das eine coole Sache. Warum bin ich bei Swisscom? In erster Linie wegen der Netzabdeckung,dem Service und der freien Datenmenge im Inland. Wir schauen noch oft im Hobbyraum via Smartphon (Tethering)-Laptop – TV, fern und ich hatte noch nie Probleme mit der Datenmenge. Der Service ist halt bei Swisscom wirklich Spitze. Zudem gibt es noch zwei mal den Tuttovorteil, was das Abo auch vergünstigt. Wenn ich nun, wenn ich mich in Nachbarländern aufhalte noch gratis surfen kann, finde ich das super. Klar kann ich im Ausland eine Karte kaufen, ist mir aber zu doof, denn ich will auf meiner Nummer erreichbar sein. Vorher war ich bei Sunrise, hatte nur Ärger. Erstens wegen den Rechnungen, im Ausland kaum Verbindung, hatte jedes Mal Theater, bis eine Verbindung aufgebaut werden konnte. Roamingpreise, die wirklich eine Frechheit waren, vor Allem Datenroaming. Mit Orange habe ich bis heute zu Hause keine Verbindung, fällt also zum Vornherein weg.
    Alles in Allem ist die Swisscom für mich ihren Preis wert.

Schreibe einen Kommentar

Teilen