Mo. 25. August 2014 um 21:16

Swisscom: Mit WLAN die Handy-Empfangsqualität verbessern

von Simon Burgermeister0 Kommentare

Kurz abgehakt: Mit WLAN interworking bahnt sich eine neue Technologie an, die es dem Smartphone erlaubt, Datenpakete von Telefongesprächen einfach über ein vorhandenes WLAN-Netz zu leiten. Bisher war es so, dass die Sprachqualität direkt von der Verbindungsstärke zum Mobilfunkmast abhing. Dies kann vor allem im Inneren von Gebäuden problematisch werden. Dank der neuen Technik nun soll das nicht mehr der Fall sein.

Für die Telefonie über WLAN wird auch keine separate App nötig sein. Erreichbar bleiben wird man ebenso über die herkömmliche Telefonnummer und auch die Abrechnung bleibt wie sie ist, die Anrufe werden deshalb nicht billiger (oder gar kostenlos).

 

Vorerst hat die Geschichte noch einen Haken: Aktuelle Smartphones unterstützen WLAN interworking noch nicht, in naher Zukunft sollen aber Modelle damit auf den Markt kommen. Swisscom wird die Technik darum in nächster Zeit testen und plant die Einführung bis zum zweiten Halbjahr 2015. Ähnliches ist wohl auch bei anderen Mobilfunkanbietern in der Schublade. Der Hersteller ZTE etwa hat vor kurzem eine Studie zu dem Thema veröffentlicht.

 

Quelle: Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen