Mo. 02. Juni 2014 um 10:50

Samsung Z: Erstes Smartphone mit Tizen ist da!

von Marcel Laser4 Kommentare

Ein nicht näher ausgelegter QuadCore mit 2.3 GHz bildet zusammen mit 2 GB RAM und einem 16 GB internem Speicher das Herzstück des Samsung Z getauften Smartphones. Das 4.8 Zoll grosse SAMOLED löst „nur“ in 720p auf und kommt damit auf unspektakuläre, aber dennoch scharfe, 305 ppi. Die Kamera knipst Bilder mit 8 MP und wird wohl nicht mit der Technik des Android Flaggschiffs Galaxy S5 arbeiten. Sollte sich der QuadCore allerdings als Snapdragon Prozessor der 800er Serie entpuppen, wäre das Gerät zumindest ein potenter Anfang und eine schnelle Basis für das Tizen-System von Samsung.

 

Das auf Linux Debian basierende Tizen scheint ebenfalls mit der TouchWIZ Oberfläche von Samsung ausgestattet zu sein, allerdings mit einigen kleineren optischen Veränderungen. Eine Google-Zertifizierung fehlt und somit gibt es keinen Zugriff auf Googles Play Store. Man wird sich also erst einmal aus dem weniger gut befüllten Samsung Store bedienen müssen. Laut Hersteller soll allerdings eine stark optimierte Renderengine zum Einsatz kommen und auch sehr viel Wert auf ein extrem flüssiges System gelegt worden sein. Ob sich Tizen allerdings durchsetzt und damit auch Samsung die Abkapselung von Android gelingen kann, wird die Zeit zeigen müssen. Ein Start mit Pauken und Trompeten ist das Samsung Z genannte Gerät allerdings nicht und von der Galaxy Geräte-Reihe scheint man sich im Namen ebenfalls zu distanzieren.

 

Samsung Z
Das Samsung Z mit Tizen Betriebssystem

 

 

Quelle: Samsung Tomorrow (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Samsung Z: Erstes Smartphone mit Tizen ist da!”

  1. Alexander Burggraf sagt:

    Das Gerät ist von den Speks her sicher nicht der Bringer. Aber was ich so in Sachen Energiemanagement von Tizen an meiner Gear 2 feststellen konnte hat mich begeistert. Wir Android Nutzer wissen alle was für ein tolles und vorteilhaftes, aber auch Resourcenverschwendendes OS Android ist. Da ist noch einiges an Luft nach oben offen. Ich bin sehr gespannt darauf was Samsungs Tizen mit dem Z so abliefert.

  2. haep1 sagt:

    Zumindest optisch sieht das Gerät aus wie das Omnia 7, was mir viel besser gefällt, als die aktuellen Galaxy Eier. 🙂

  3. Ney sagt:

    auch wenns von samsung ist – ich denke und ich hoffe dass sich tizen nicht durchsetzen wird. lieber hätt ich mehr wp produkte und anteile im markt.

  4. Wolfgang D sagt:

    Argh. Natürlich hat ein Tizen Gerät keine Google Zertifizierung oder Zugriff auf den Play Store. Weil es kein Android ist. Keine Apps – keine Marktanteile. Totgeburt. Wie man schon bei WPhone sieht, wo es auch sechs Monate nach diesem Artikel nicht viel besser aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Teilen