Mo. 02. März 2015 um 9:52

MWC 2015: Fujitsu zeigt Smartphone-Prototyp mit Iris-Scan

von Christian Fritsch0 Kommentare

Fingerabdruck-Scanner kennen wir nun von diversen Geräten – iPhone 6, Samsung Galaxy S5 und S6, HTC One Max und einigen mehr. Fujitsu möchte nun einen Schritt weitergehen: Das Unternehmen hat auf dem MWC einen ersten Prototypen mit Iris-Scanner gezeigt. Das System soll über Infrarot-Licht funktionieren. Dieses soll das individuelle Iris-Muster des Benutzers oder der Benutzerin genau erkennen können und die Person dadurch identifizieren. Es wird ein Infrarot-Bild dieses Musters gemacht und auf dem Smartphone gespeichert. Wie genau Fujitsu dieses Bild der Iris speichern und sichern möchte, sagten sie leider nicht – wobei das ein wirklich wichtiger Punkt wäre.

 

Ob und wann wir solch ein Smartphone mit Infrarot Iris-Scanner auf dem Markt sehen werden, sagte Fujitsu leider noch nicht. Es gibt aber bereits ein Promo-Video, allerdings nur auf japanisch.

 

 

 

Quelle: Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen