Do. 08. Januar 2015 um 18:01

Mobile Betriebssysteme: Android weit vorne, aber iOS legt zu

von Simon Burgermeister2 Kommentare

Die folgenden Daten stammen von Kantar Worldpanel, das diese Daten vierteljährlich herausgibt und auch auf einen eigenen Website ausführlich visualisiert.

 

Kantar erfasst jeweils nur die Daten der grössten Märkte, in Europa sind dies Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und Grossbritannien. Demnach war in Deutschland im letzten Quartal bis zum November Android der uangefochtene Spitzenreiter mit stolzen 70.1% Anteil. Mit Abstand folgend iOS (21.4%) und noch weiter zurück folgt Windows mit einem Marktanteil von 7.1 Prozent. Blackberry und andere Systeme kommen auf 0.6 bzw. 0.7%.

Das ist ansich nichts Neues und daher auch nicht wahnsinnig spannend.

Deutlich interessanter ist die Tatsache, dass insbesondere der Marktanteil von iOS stark schwankt und somit auch Android jeweils herunterzieht bzw. wieder stärkt. Allein in der Zeit seit November 2013 schwankte der iOS-Anteil von gut 17 Prozent runter auf unter 9%, nur um dann wieder auf den bereits erwähnten Wert von über 20 Prozent anzusteigen.

Kantar Worldpanel November 2014
Man kann massive Unterschiede zwischen den Kontinenten beobachten

Mit diesen Werten liegt Deutschland im guten Mittel der ermittelten europäischen Werte. Schaut man nach Übersee in die USA, erkennt man jedoch grosse Unterschiede. Dort streiten sich nämlich Android und iOS um den ersten Podestplatz, beide machen um die 48 Prozent des Marktes aus. Doch auch hier zeigt sich, dass Windows Phone, Blackberry und alle anderen Systeme zusammengefasst weit abgeschlagen zurück liegen.

 

Wer sich näher mit der Verteilung auseinandersetzen möchte, sei ein Blick auf das Worldpanel wärmstens empfohlen. Neben den Daten der letzten zwei Jahre lassen sich auch verschiedene Orte und verschiedene Zeiten in alle möglichen Kombinationen vergleichen.

 

Quelle: Worldpanel Kantar (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Mobile Betriebssysteme: Android weit vorne, aber iOS legt zu”

  1. happyone sagt:

    Microsoft hat mit WP 7 viele Kunden verärgert. Die hätten direkt mit WP 8 anfangen müssen. In Europa werden sie vielleicht weiter Marktanteile sichern, aber in Amerika bezweifle ich das.

  2. Defected sagt:

    Traurig, wie wenig sich bei WP tut.

Schreibe einen Kommentar

Teilen