Mo. 02. Februar 2015 um 15:46

Microsoft: Windows 10 kommt für Raspberry Pi 2

von Marc Hoffmann5 Kommentare

Wenn man sich etwas in der Technik- und Developer-Szene auskennt, sollte einem der Raspberry Pi sicher ein Begriff sein. Ein kleiner Mini-Computer auf Basis eines ARM Prozessors, welcher vor allem bei Developern, aufgrund der offenen und frei zugänglichen Hardware besonders beliebt ist. Auch als Entwicklungsplattform für ganz andere Hardware oder als Steuergerät wird der Rasperry Pi oft eingesetzt, da dieser mit 35 US Dollar viel günstiger ist als so manche professionelle Lösung. Vor kurzem hat das Entwicklerteam eine neue Version des Mini-Computers vorgestellt, welcher über deutlich mehr Rechenleistung und doppelt so viel RAM verfügt und dabei den gleichen Preis behält. Nun hat auch Microsoft angekündigt eine spezielle Windows 10 Version kostenlos zur Verfügung zu stellen, welche auf dem Rasperry Pi lauffähig sein wird.

 

Dieser kleine Computer, soll bald ein kompletter Windows PC für 35 US Dollar werden.

Windows 10 auf dem Raspberry Pi 2

Da die Raspberry Pi 2 Developer Plattform auf einem ARM basierten Prozessor aufbaut, ist es nicht möglich, ein vollwertiges Windows, wie am heimischen PC oder Laptop zu installieren. Doch Microsoft hat angekündigt, eine spezielle Windows 10 Version kostenlos anzubieten, welche auf dem Cortex A7 Prozessor des Rasperry Pi 2 laufen wird. Wie auch auf Microsofts eigenen Tablets Surface RT und Surface 2, wird es aber auch hier nicht ohne weiteres möglich sein Desktop Anwendungen auszuführen. Auch ist noch nicht bekannt welche Windows 10 Version auf die Platform gebracht wird. Entweder liefert das Unternehmen eine spezielle Desktop Version, wie bei Windows 8 RT seinerzeit, welche den vollen Funktionsumfang von Windows behält, aber nur Windows Store Apps ausführen kann oder es kommt die Windows Phone 10 Variante zum Einsatz, welche für Tablet PCs mit Display Diagonalen unter 8 Zoll gedacht ist. Diese müssen nach Vorgaben von Microsoft ebenfalls mit ARM Prozessoren ausgestattet werden. In dem Fall wird das Ausführen von Desktop Anwendungen auf dem Raspberry Pi aber keinesfalls möglich sein, auch nicht, wenn diese an die ARM Hardware angepasst wurden.

 

Wie auch immer das System dann aussehen wird will das Unternehmen aus Redmond in den nächsten Monaten während der Entwicklung von Windows 10 bekannt geben. Auf jeden Fall dürfte dies die Beliebtheit des Raspberry Pi deutlich steigern und es ist interessant mit anzusehen, wie Microsoft immer offener wird und vor allem kleinere Unternehmen unterstützt.

 

 

Quelle: Windows Blog (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

5 Antworten zu “Microsoft: Windows 10 kommt für Raspberry Pi 2”

  1. phoenix0_4 sagt:

    Dann sollte eine entsprechende Version für das SurfaceRT/2 ja eigentlich auch kein Problem sein, oder?
    Bin gespannt.

  2. Trunks sagt:

    Theoretisch ja.
    Allerdings hat MS ja schon gesagt, dass es kein Windows 10 für bisherige RT Tablets geben wird. Dafür nur ein Feature Update was unter anderem die Universal Apps ermöglicht. Ich vermute mal dass entweder NVIDIA mal wieder keine Lust hat Treiber für alte Chips zu liefern (war ja schon der Untergang für die Tegra Chips auf Android Geräten) und/oder dass Microsoft seine eigene Richtlinie, Tabs ab 8 Zoll nur x86 und Tabs unter 8 Zoll nur ARM Prozessoren zu erlauben, konsequent durchsetzen will, damit es da keine Diskussionen der Hersteller gibt. Da fallen die beiden Surface Modelle mit ARM ja aus dem Rahmen.

  3. Tempest2k sagt:

    Nun gut. Wenn es ein schnuckeliges neues Surface gibt, das schmal und leicht ist, dann würde ich gerne umsteigen 🙂 Ich finde das Surface 3 zwar richtig toll, aber ich hätte gern ein Tablet nur zum Surfen und ein wenig zum Spass haben. Das macht das Surface RT bisher ganz gut, allerdings darf es gerne auch mal ersetzt werden 🙂 Bin gespannt was das Jahr noch so bringt. Die andere gute Nachricht (Lumia mit 810 Snapdragon) wurde ja gerade gepostet. Dann bin ich offen und hoffe auf ein cooles handliches Surface Tablet.

  4. HannesB sagt:

    Ein Tablet „nur zum Surfen und Spass haben“ 😉
    Ich habe seit einiger Zeit das Dell Venue Pro 8 – da läuft das „richtige“ Windows drauf, derzeit Win10 Dev. Preview und das Ding kostet ca. 130€.
    M.M.n. eines der besten Windows Tabletts für diese Preis.

  5. Paul Pyzik sagt:

    bin mal gespannt ob man dann da drüber SKYgo zum laufen bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Teilen