Di. 15. Juli 2014 um 13:11

Microsoft plant grosse Entlassungswelle

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Im Jahr 2009 ging ein Aufruhr durch die Technik-Welt, denn damals entliess Microsoft fast 5% seiner Angestellten, in Zahlen 5800 Menschen. Dies wird nun wahrscheinlich getoppt werden, denn noch in dieser Woche wird Microsoft bekannt geben, wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Unternehmen verlassen müssen.

 

Die Arbeitsplatzverluste werden wahrscheinlich vorrangig die ehemaligen Bereiche, welche von Nokia-Mitarbeitern übernommen wurden und sich nun mit bereits bestehenden Abteilungen Microsofts überlappen, betreffen. Darunter fallen auch die Marketing- und Technikabteilung. Nach der Übernahme der Mobilfunksparte Nokias durch Microsoft hatte der Redmonder Gigant zunächst 30.000 Angestellte des finnischen Unternehmens übernommen. Dadurch beschäftigt Microsoft derzeit 127.104 Menschen auf der ganzen Welt. Die Einsparungen, die das Unternehmen nun vornehmen wird, könnten Informationen zufolge beispielsweise die Xbox Marketing Abteilung Europas im englischen Reading betreffen.

 

Weiterhin soll die Software-Test Abteilung betroffen sein. Satya Nadella persönlich erklärte letzte Woche, dass die übliche Lösung, dass sich drei verschiedene Teams um die Entwicklung, Tests und Produktmanagement kümmern, nicht praktikabel genug sei und in Zukunft in einer Art Cloud-Lösung das Team vernetzter arbeiten werde, so dass personelle Ressourcen eingespart werden können. Entlassungen waren nach der Übernahme zu erwarten, da auch Microsoft es sich nicht leisten kann, Abteilungen doppelt in der Firma zu unterhalten. Allerdings könnten die Arbeitsplatzverluste nun deutlich höher ausfallen, als erwartet, was natürlich für die Angestellten eine Katastrophe bedeutet.

 

Quelle: Bloomberg (englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen