Do. 25. Dezember 2014 um 23:58

LG Fx0 vorgestellt: Erstes Smartphone mit Firefox OS 2.0

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Kurz abgehakt: Das Betriebssystem aus dem Hause Mozilla fristet noch immer ein Nischendasein. Firefox OS ist einfach nicht populär, wohl auch aufgrund fehlender Apps und nicht gerade potenter Hardware. Selbst das Geeksphone Revolution hat daran nicht viel ändern können. Nun Hat LG Electronics in Japan ein neues Gerät zusammen mit dem dortigen Mobilfunkanbieter KDDI vorgestellt.

LG Fx0
Das LG Fx0 mit Firefox OS 2.0

Das Fx0 genannte Gerät in Nippon der südkoreanischen LG Electronics bietet ein 4.7 Zoll Display, das mit 1280×720 Pixel auflöst. Im Inneren werkelt ein Snapgradon 400 QuadCore mit 1.2 GHz und bedient die 1.5 GB RAM und 16 GB Arbeitsspeicher, die um bis zu 64 GB per microSD-Karte erweitert werden können. Neben UMTS wird auch LTE unterstützt, ein Novum bei Firefox OS. Die Kamera liefert Bilder mit bis zu 8 Megapixel, die Frontkamera mit bis zu 2.1 MP. Ein Akku mit 2370 mAh sorgt für Strom im 139x70x11 mm kleinen und 148 Gramm leichten Gerät, das in Gold im transparenten Gehäuse daher kommt und 50’000 Yen, rund 350 Euro, kostet.

Das Mid-Range Handy Fx0 ist damit einiges besser ausgestattet, als bisher verfügbare Firefox-Handys und das erste auf dem Makrt mit der neuen Version 2.0 des Betriebssystems aus dem Hause Mozilla. Leider ist bisher noch unklar, ob das Fx0 auch bei uns verfügbar sein wird.

 

 

Quelle: Mozilla (Englisch) KDDI (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen