Mi. 11. November 2015 um 16:56

Jolla Tablet: Zweite Welle verschiebt sich und Aptoide mit kompatiblen Android-Apps

von Marcel Laser2 Kommentare

Das Startup-Unternehmen Jolla konnte schon mit seinem Smartphone auf sich aufmerksam machen. Das Jolla Tablet ist nun kürzlich als neues Produkt des Unternehmens hinzugekommen und hat ebenfalls für Euphorie sorgen können. Die erste Welle an Bestellungen konnte bisher abgehandelt werden, doch die zweite scheint sich nun zu verspäten. Dafür wurde der Aptoide Store für Android-Apps nun auch für das Tablet veröffentlicht.

Zweite Welle gegen Ende November und kompatible Apps im Aptoide Store

Auf dem unternehmenseigenen Blog wurde nun bekannt gegeben, dass sich die zweite Welle an Lieferungen erst einmal kurzfristig verschiebt. Die Tablets der ersten Welle hingegen wurde bereits an seine Unterstützer_innen ausgeliefert und sollten auch schon angekommen sein. Man entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten, aber man sei immer noch ein Startup und daher könnten solche Mengen an Bestellungen immer noch Probleme bereiten. Dennoch werde man sein bestes geben, um bis Ende November weitere Geräte unter die Leute zu bringen. Über die dritte Auslieferung des Jolla Tablets ist allerdings bisher nichts bekannt und dazu kann das Unternehmen noch keine Infos geben.

 

Dafür aber gibt es gute Neuigkeiten für den Aptoide Store auf dem Jolla Tablet. Durch den neuen Prozessor und Komponenten waren einige Android-Apps im Aptoide Store, welcher kompatible Android Programme für Sailfish OS bereithält, mit dem Jolla Tablet nicht kompatibel und haben nicht funktioniert. Das Team von Aptoide hat nun eine angepasste Version des Aptoide Stores entwickelt und veröffentlicht und hält einige Android Apps bereit die mit dem Tablet funktionieren sollten. Damit wird sich die App-Vielfalt auf dem Device für die Zukunft schlagartig erhöhen.

 

 

Quelle: Jolla Blog (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Jolla Tablet: Zweite Welle verschiebt sich und Aptoide mit kompatiblen Android-Apps”

  1. chief85 sagt:

    So ein Saftladen. StartUp hin oder her.

    Was dauert denn da so lange fertige Geräte in einen Karton zu packen, Adressaufkleber drauf und ab zur Post damit.

    Absolut unverständlich. Das können selbst ein paar Hiwis.

    Daher hört es sich für mich nur nach einer Ausrede an. Den wahren Grund nennt man uns nicht.

  2. megger75 sagt:

    Mir ist es egal wann es kommt – von mir aus muss es gar nicht mehr kommen. Hab mir ein anderes Tablett gekauft. Muss schliesslich mit dem Gerät arbeiten können – und nicht einfach mal abwarten bis die Herren damit fertig sind. Verspätung von 1-2 Monaten – O.k. Aber das was jetzt abgeht.. keine klaren Termine, vorher auch kaum Infos….

Schreibe einen Kommentar

Teilen