Do. 17. März 2016 um 3:34

Jolla Tablet: Jetzt gibt es Geld zurück

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Das Jolla Tablet wurde heiss ersehnt. Die Finanzierungsphase bei Indiegogo lief gut, die angepeilte Summe kam schnell zusammen und sogar noch mehr. Ab 267,- Euro bzw. 239.- SFr. gab es beim Crowdfunding-Dienst Indiegogo das Tablet, doch Jolla hatte Schwierigkeiten bei der Produktion und schlussendlich eingestehen müssen, dass die Summe für das mit Sailfish OS 2.0 ausgestattete Tablet nicht ausreicht, um allen Investor_innen ein Gerät zukommen zu lassen.

Nun hat das finnische Unternehmen Jolla die Rückzahlungsphase gestartet.

Jolla Tablet
Das Jolla Tablet – haben leider nur wenige erhalten.

Vom 16. März bis mindestens zum 16. April kann über ein eigens dafür online gestelltes Formular die Rückerstattung des finanzierten Betrags beantragt werden. Dabei ist unter anderem die Indiegogo-Emailadresse sowie die Pledge-ID erforderlich, eine detaillierte Anleitung, wo diese Informationen zu finden sind, ist auf Englisch und Finnisch verfügbar.

Jolla will die Anträge auf Rückerstattung prüfen und innerhalb von drei bis vier Wochen die erste Hälfte des investierten Betrags, jedoch nur via PayPal, erstatten. Die zweite Rate soll, wie angekündigt, zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls erstattet werden, sofern die finanzielle Situation von Jolla dies erlaubt. So will man sicherstellen, dass einerseits alle Backer, die kein Gerät mehr bekommen konnten, ihr Geld wieder erhalten, gleichzeitig jedoch das Unternehmen nicht in Gefahr gerät. Man will und werde laut Jolla aber alles tun, damit alle ihr Geld wieder zurück bekommen.

 

Mehr zum Jolla Tablet findet ihr in unserem Bericht.

 

Quelle: Jolla

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen