Fr. 27. März 2015 um 17:34

Flash-Speicher mit riesigen Kapazitäten ab 2016

von Marc Hoffmann3 Kommentare

Speicherplatz ist heute schon lange kein Luxusgut mehr und Festplatten mit Kapazitäten von 6 Terabyte sind häufig anzutreffen. Doch die Zukunft gehört dem Flash-Speicher und darauf basierenden SSD-Laufwerken, welche sehr viel kleiner, energiesparender, geräuschlos, erschütterungsresistent und unempfindlicher gegen elektromagnetische Einflüsse sind. Allerdings sind die Preise pro Gigabyte hier noch ungleich höher, als bei magnetischen Datenträgern: Während man bei Festplatten für das Gigabyte inzwischen 0,03 Euro bzw. SFr. bezahlt, sind es bei den günstigsten SSD oder Speicherkarten am Markt noch immer mindestens 0,40 Euro btw. SFr. pro Gigabyte die Kapazitäten reichen nicht an die der Festplatten heran. Doch Intel und Toshiba könnten dies ab 2016 radikal ändern.

intel 3d nand flash speicher
Intel 3D NAND Flash-Speicher

 

Beide Unternehmen haben nun verkündet, erste Samples sogenannter 3D-NAND Flash-Speicher hergestellt zu haben. Erste Prototypen von Toshiba besitzen ganze 48 Schichten Speicherzellen und bieten eine Kapazität von 16 GB in nur einem Speicherchip. Intel hat zusammen mit dem Partnerunternehmen Micron ebenfalls eigene Prototypen hergestellt, welche mit 32 Schichten sogar auf 32 GB pro Chip kommen und eine weitere Version mit 48 GB ist bereits in Arbeit. Die ersten Samples dieser neuen Speicherchips sollen demnächst an Hardwarepartner ausgeliefert werden und mit ersten marktreifen Produkten soll bereits im Frühjahr 2016 zu rechnen sein. Wie Intel angibt, soll mit den neuen 3D-NAND-Speicherchips 2.5 Zoll SSD-Laufwerke mit bis zu 10 TB Speicher möglich sein und M.2-PCIe SSD, welche in Ultrabooks zum Einsatz kommen, könnten bis zu 3.5 TB Speicherkapazität liefern.

 

Auch in Tablets und Smartphones würde diese Technik einen grossen Vorteil bringen. Massiv günstigere Preise und höhere Performance könnten damit zukünftig den Einsatz von SD-Karten endgültig überflüssig machen. Schon im kommenden Samsung Galaxy S6 und S6 edge sind keine Speicherkartenslots mehr vorhanden, weil der Speicher schneller geworden ist. Mit 3D-NAND Speicher könnten die Preise so weit sinken, dass ohne Probleme auch Smartphones mit mehreren hundert Gigabyte grossen Speichern ausgeliefert werden.

 

Quelle: Intel Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Flash-Speicher mit riesigen Kapazitäten ab 2016”

  1. night sagt:

    endlich ……….. Cloud ist gut und Recht, aber speicher ist nicht zu toppen.

  2. Jörg Renken sagt:

    Ja. Gute Nachrichten…

  3. terraoutlaw sagt:

    Wenn man überlegt, dass vor wenigen Jahren ein 2 GB USB Stick fast unbezahlbar war. Schon rasante Entwicklung …

Schreibe einen Kommentar

Teilen