Do. 13. August 2015 um 9:24

Facebook Breaking News soll Twitter den Rang ablaufen

von Marcel Laser0 Kommentare

Das könnte durchaus ein interessanter Machtkampf werden. Laut eines Berichts des Business Insider arbeitet Facebook an einer Twitter-ähnlichen App mit dem Namen „Breaking News“, die mit wenigen Zeichen den publizierten Artikel auf den Punkt bringen soll. Auch eine Verlinkung zum Bericht sei geplant, damit man sich bei Interesse mehr Informationen holen kann. Breaking News befindet sich derzeit in der Alpha-Phase.

Facebook vs. Twitter – 100 vs. 140 Zeichen

Was über die letzten Monate hinweg deutlich zu erkennen ist, ist der extreme Wandel, in dem sich Facebook mittlerweile befindet. Einige Beispiele? Massenweise API Vorstellungen für Apps auf einem eigenen Event, der Kauf von WhatsApp, die Planungen für ein redaktionelles System, damit Leser Facebook nicht einmal mehr verlassen müssen, mit dem Namen Instant Article. Jetzt kommt auch noch eine Art von Microblogging hinzu, welcher Twitter extrem ähnlich zu sein scheint.

 

Das renommierte Magazin Business Insider hat exklusive Einblicke in, das noch im Alpha-Status befindlichen Nachrichtendienst, Breaking News von Facebook bekommen und berichtet nun über den Angriff auf Twitter. So stehen den Publizisten 100 Zeichen, statt wie bei Twitter noch 140, zur Verfügung, um die gewünschte Nachricht zu verbreiten. Einen Link, direkt ins Magazin soll es ebenfalls geben. Wie der Name schon verrät, sollen aber nur wirklich wichtige News über die neue App gepusht werden, was also eher dem Sinn einer „Breaking News“ entgegen kommen würde. Ihr hättet dann nach dem Download der App die Möglichkeit, Medien gezielt auszuwählen, von denen ihr die besonders wichtigen Newsbeiträge erhalten wollt.

 

Ob das Projekt überhaupt zum Abschluss kommt, ist derzeit noch offen. Facebook sei allerdings entschlossen, das Twitter-ähnliche Newsreader-Konzept durchzudrücken. Zudem fehlt es aus aktueller Sicht heraus an Unterscheidungsmerkmalen zu anderen News-Readern, oder Breaking-News-Apps. Fakt ist, dass Facebook Milliarden Menschen erreicht und somit ein erheblicher Stamm an Interessierten zur Verfügung stehen würde. Man darf gespannt sein, wann, wie, wo und ob Facebook Breaking News zum Einsatz kommt.

 

 

Quelle: Business Insider (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen