Di. 03. März 2015 um 11:04

DSL und LTE: Deutsche Telekom startet Hybrid-Anschlüsse bundesweit

von Christian Fritsch1 Kommentare

Zwar gibt es schon seit Längerem für Kunden mit geringen DSL-Geschwindigkeiten reine LTE-Tarife für zuhause, aber diese sind erstens relativ teuer und haben zweitens ein begrenztes Datenvolumen. Nun ist die Telekom einen Schritt weitergegangen.

 

Auf der letzten IFA hat das Unternehmen Hybrid-Anschlüsse vorgestellt. Man kann es eine kleine Revolution nennen – ein Verbund aus stabilem DSL bzw. VDSL und dem schnellen LTE. Für Sachen wie E-Mails, Instant Messaging oder den Webseite-Aufruf reicht meistens der DSL-Anschluss. Möchte man allerdings ein Video streamen oder eine Datei herunterladen, kommt in so manchem Gebiet das DSL an seine Grenzen. Hier soll das zuschaltbare LTE helfen.

 

Nach einem kurzen Testlauf in einigen Teilen Deutschlands hat die Telekom nun bekannt gegeben, dass der Tarif MagentaZuhause Hybrid ab sofort bundesweit verfügbar ist. Die Tarife sind je nach Geschwindkeit des DSL bzw. des LTE gestaffelt. Der Preis geht los bei 29.95 € im Monat. Hierbei erhält man die DSL-Geschwindkeit von bis zu 16 Mbit/s + zusätzliche 16 Mbit/s LTE-Geschwindigkeit, wenn man sie benötigt (MagentaZuhause S Hybrid). Der nächstgrössere Tarif (34,95 € pro Monat) kann dann bis zu 50 Mbit/s + weitere 50 Mbit/s LTE (MagentaZuhause M Hybrid). Die Letzte Stufe (39,9 5€ pro Monat) liefert bis zu 100 Mbit/s + weitere 100 Mbit/s LTE (MagentaZuhause L Hybrid).
 
Für diese Übertragungs-Technik benötigt man auch einen speziellen Router, dieser kostet zusätzlich 9,95 € pro Monat. Leider ist es nicht möglich ist, die SIM-Karte, die im Router steckt, auch für euer Smartphone zu verwenden.
 
Was haltet Ihr von diesem neuen Tarif: Revolution oder doch nicht so interessant?
 
Quelle: Pressemitteilung
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “DSL und LTE: Deutsche Telekom startet Hybrid-Anschlüsse bundesweit”

  1. Wolfgang D sagt:

    Das ist eigentlich eine gute Gelegenheit, meine 4000er 6Mbit DSL Leitung endlich etwas aufzubohren. Nur die Routermiete schmerzt – ein Kauf für 400€ ist eher unwahrscheinlich. Normal müsste die Telekom so ein Gerät kostenlos hinstellen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen