Mi. 07. Januar 2015 um 15:23

CES 2015: Intel zeigt Knopf-grossen Chip für Wearables

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Vor einiger Zeit hatten wir bereits davon berichtet, dass Intel an ARM basierten Prozessoren für Kleingeräte arbeitet. Nun scheint der Chiphersteller, welcher vor allem für seine Vorherrschaft im Notebook-, PC- und Serverbereich bekannt ist, diese Pläne in die Tat umzusetzen und präsentiert einen winzigen Mikroprozessor mit dem Namen Curie, welcher samt Platine, Sensoren und Stromversorgung, nur noch die Grösse eines Hemdknopfes hat. Wie die Pressemeldung verlauten lässt, ist dieser Chip vor allem dafür gedacht, um Wearable Devices zu betreiben wie Fitness Armbänder, einfache Smartwatches, Smart Buttons oder auch in Taschen und Kleidungsstücken.

Neben dem winzigen Chip auf der Platine, welcher den 32-Bit Intel Quark getauften Prozessorkern, 384 kB Flash Speicher, 80kB SRAM, einen dedizierten Sensor-Prozessor und ein Bluetooth Low Energy Modul vereint, befindet sich auf der Platine zudem noch ein 6-Achsen Lagesensor und Gyroskop sowie ein Ladestromkreis, um einen angeschlossenen Akku zu laden.

 

Bisher ist der neue Chip noch nicht durch die Prüfung der FCC genehmigt worden, doch der Hersteller ist zuversichtlich, dass mit der Massenproduktion und Auslieferung zu Beginn der zweiten Jahreshälfte 2015 begonnen werden kann. Welche Möglichkeiten am Ende wirklich in dem Chip stecken, werden wir wohl erst sehen, wenn er in ersten Gadgets Verwendung findet. Der Fokus liegt in erster Linie auf einer lange Betriebszeit mit einer Batterie- oder Akkuladung. Hier wird allerdings nur ein erweiterter Zeitraum genannt, wenn es um den Betrieb mit einer Münz-grossen Batterie geht. Aussagekräftige Daten dazu sind der Pressemitteilung leider nicht zu entnehmen.

 

Quelle: Intel (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen