Mi. 04. Februar 2015 um 15:06

ARM Cortex-A72 Prozessor soll Smartphone-Leistung verdreifachen

von Marc Hoffmann1 Kommentare

Nachdem bald die ersten Smartphones mit dem bisher schnellsten Prozessor aus dem Hause ARM auf den Markt kommen sollten, hat der Chipentwickler im Hintergrund bereits längst den Nachfolger in Petto. Der Cortex-A72 getaufte Rechenkern soll dabei mehr als die dreifache Performance liefern, als es aktuelle Smartphone Prozessoren schaffen. Allerdings bezieht sich dies auf das Cortex-A15 Referenzdesign, welches von Qualcomm mit dem Snapdragon 805, dem 64 Bit Prozessor in NVIDIAs Tegra K1 oder dem Apple A7 Prozessor aus dem vorletzten Jahr schon längst deutlich übertroffen wurde. Die neue CPU soll dabei sowohl zu 64 Bit, als auch zu 32 Bit Software kompatibel sein. 

Der nun vorgestellte Cortex-A72 Kern verspricht einen grossen Leistungssprung.

Der Kern selbst soll dabei um 75% energieeffizienter (!!) sein als das Cortex-A15 Modell, wenn die gleichen Aufgaben erledigt werden. Dies will ARM durch mehrere Faktoren erreicht haben. Zum einen wird der Chip in einem kleineren 16nm FinFET Fertigungsverfahren hergestellt, was schon einmal den Stromverbrauch senkt. Zum anderen wird die big.LITTE Referenz-Architektur als Vergleich genommen, wobei ein einzelner Cortex-A53 Kern hierbei vor allem im Standby Hintergrundaufgaben und Datenübertragungen verarbeitet.

 

Vorgesehen ist der Cortex-A72 für einen Rechentakt von 2.5 GHz, allerdings ist es möglich diesen noch höher anzusetzen, wenn er in grösseren Geräten zum Einsatz kommt, bei denen auf eine stärkere Stromversorgung und eine bessere Ableitung der Abwärme gesetzt werden kann. Als Grafikchip kommt eine neue Mali-T880 GPU zum Einsatz. Diese soll die 1.8-fache Leistung der bisherigen Mali-T760 Modelle erreichen und dabei für die gleichen Aufgaben 40 Prozent weniger Energie benötigen. Dazu kommt ein neuer Mali-V550 Video-Prozessor und ein Mali-DP550 Display-Prozessor, welche zusammen qualitativ hochwertige 4K-Inhalte liefern sollen. Damit werden dann natürlich auch Displays bis zu einer 4K Auflösung unterstützt.

 

Auf erste Smartphones mit dem neuen Prozessor müssen wir uns allerdings noch eine Weile gedulden. Die Massenproduktion des neuen Chips im Referenzdesign soll erst Anfang 2016 anlaufen und mit ersten Smartphones ist wohl erst im zweiten Quartal des nächsten Jahres zu rechnen.

 

 

Quelle: ARM Pressemitteilung (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “ARM Cortex-A72 Prozessor soll Smartphone-Leistung verdreifachen”

  1. Tempest2k sagt:

    Können wir dann endlich auch damit Rakten Steuern? Oder zumindest Android in 4k Auflösung ruckelfrei machen? 😉

Schreibe einen Kommentar

Teilen