Mo. 12. Januar 2015 um 11:08

Apple patentiert verbiegbare elektronische Geräte

von Marcel Laser3 Kommentare

Wer jetzt denkt, dass man biegbare Smartphones schon vom LG G Flex, oder der bis vor kurzem noch heiss diskutierten #bendgate-Affäre kennt, könnte sich durch das Patent ein wenig in die Irre geleitet fühlen. Apple hat in den USA ein Patent zugesprochen bekommen, welches das absichtliche und mutwillige Verbiegen von elektronischen Geräten aufzeigt und bis ins Detail beschreibt. So sollen darüber dann auch funktionale Eingaben getätigt werden können, in dem man iPad oder iPhone in bestimmte Richtungen verwindet. Der Patentantrag wurde bereits 2011 eingereicht und nun offiziell zugesprochen.

 

Apple beschreibt in seinem Patent ziemlich detailliert den Aufbau der Geräte durch flexible Komponenten und wie diese in mehreren Schichten zusammengesetzt werden sollten, damit das auch funktioniert. Dabei soll das Gerät teils extreme Verwindungen aushalten und bei unterschiedlichen Verwindungsstärken unterschiedliche Befehle auslösen können. Zudem soll das extrem verbiegbare Geräte auch dadurch einen sehr hohen Schutz vor Stürzen oder anderen Einflüssen bieten.

 

Das LG G Flex ist zwar in geringen Stufen bereits deutlich biegbarer als manch andere Geräte, doch besitzt dieses derzeit noch keine Eigenschaften für oben genannte Eingabemethoden. Somit ist das Verbiegen des LG Smartphones zwar in geringen Ansätzen möglich, doch dient es bisher nur einer Art Machbarkeitsstudie, durch bereits gebogene Akkus und AMOLED-Displays.

 

Bisher ist aber auch unklar, ob Apple dieses Patent jemals einsetzen könnte. Viele Firmen lassen sich Ideen patentieren, bringen diese allerdings niemals auf den Markt. Es wäre jedenfalls nicht die erste Überlegung, welche es nicht zur Marktreife schaffen könnte.

Apple Flex Patent
Werden iPhones in ferner Zukunft extreme Verwindungen aushalten können? Bendgate würde es wohl freuen.

 

Quelle: United States Patent Office (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Apple patentiert verbiegbare elektronische Geräte”

  1. skycamefalling sagt:

    Das verbiegbare iPhone6 ist ja bereits erhältlich ^^

  2. Benz-Driver sagt:

    Ja, Apple ist mit dem iP6 wiedermal der Zeit voraus. 😉

  3. happyone sagt:

    Herrlich 😀 😀

Schreibe einen Kommentar

Teilen