Mo. 09. Februar 2015 um 16:15

Swatch will eigene Smartwatch auf den Markt bringen

von Marcel Laser0 Kommentare

Als Apple sagte, sie wollen vor allem den Designeruhren Konkurrenz machen, wurde diese Ansage bisher nur belächelt und einer der Konkurrenten war auch Swatch. Ein Hersteller, der sogar gegen Android-Smartwatches vorging, weil Developer die Zifferblätter von bestehenden analogen Uhren kopiert haben sollen. Nun will laut CEO Nick Hayek der Hersteller eine eigene Smartwatch bringen, welche zudem eine sehr hohe Akkulaufzeit haben soll.

 

Im Gespräch mit Bloomberg hat Hayek verraten, dass man ein besonderes Augenmerk auf die Akkulaufzeit legen werde. So soll sich die Uhr auch noch mit dem Internet verbinden lassen, wenn diese keinen Strom mehr habe. Was er damit allerdings meint, wurde nicht preisgegeben. NFC ist ebenso im Gespräch und soll sogar wie die Apple Watch beim Bezahlen helfen. Man sei laut Hayek jedenfalls schon im Gespräch mit vielen grossen Handelsketten in der Schweiz.

 

Damit geht der CEO von Swatch vor allem die Punkte an, die die Uhrenindustrie bei den Smartwatches als absolutes KO-Kriterium sieht: Vornehmlich die viel zu kurze Akkulaufzeit. Hayek möchte hier zumindest diese so hoch wie nur irgendwie möglich halten. Wie hoch der Funktionsumfang der Uhr dann sein wird, bleibt unklar. Man weiss allerdings schon, dass die Swatch Smartwatch mit Android und Windows Phone kompatibel sein wird. Apples iOS System will man anscheinend aus Prinzip nicht unterstützen.

 

Quelle: Bloomberg (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen