Fr. 24. Juli 2015 um 20:47

Streicht Microsoft seine Einsteiger-Lumias?

von Marc Hoffmann0 Kommentare

 

 

Nachdem bekannt wurde, dass Microsoft eine ganze Reihe Arbeitsplätze der Mobilfunk Sparte streichen und die Abteilungen umstrukturieren will, kamen auch erste Informationen ans Tageslicht, dass der Konzern bei seinen Lumia-Smartphones, die Menge an Geräten stark einschränken will. Laut Windows Central sollen nun gleich drei Modelle von der Roadmap gestrichen worden sein, womit für den Release von Windows 10 Mobile aktuell nur noch drei Geräte auf dem Plan stehen: Das Lumia 950 sowie das grössere Lumia 950 XL. Als Einsteigermodell wird es wohl ein neues Gerät der Lumia 600-Reihe geben.

 

Zu viele Lumias mit geringen Verkaufszahlen

Der Grund für die Streichung der anderen Modelle soll sein, dass Microsoft mit zu vielen Lumia-Modellen auf den Markt kam, welche sich zu wenig unterschieden hatten. Oft war die Hardware nur minimal unterschiedlich und dennoch eine grosse Preisspanne zwischen den verschiedenen Geräteklassen, sodass ein günstiges Modell oft das teurere kannibalisierte. Somit könnte bei drei Geräten bleiben, welche zum Start von Windows 10 Mobile veröffentlicht werden und Redmond nur noch High-End-Fans mit dem Lumia 950 nd 950 XL anpeilen oder aber Preisbewusste oder Firmen, die zu einem Lumia 600 Modell, möglicherweise einem Lumia 650 greifen. Damit kann Microsoft zum einen effektiv die Entwicklungskosten senken und zum anderen die Kundschaft mehr auf ein Gerät fokussieren.

 

Quelle: Windows Central (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen