Di. 26. April 2016 um 8:09

Spotify gehackt? Viele Accounts samt Passwörter im Netz aufgetaucht

von Marcel Laser3 Kommentare

Mittlerweile Berichten immer mehr Medien im Netz von gehackten Spotify-Servern, denn im Netz lassen sich mittlerweile viele Listen mit Accountdaten und Passwörtern finden. Spotify selbst hat bereits erklärt nicht gehackt worden zu sein. Die im Internet aufgetauchten Daten sind nach ersten Recherchen aber authentisch und in vielen Fällen auch erst nur wenige Tage alt.

Spotify: Wer einen Account besitzt, sollte jetzt sein Passwort ändern

Wer auf eine solche Liste stösst, wird zudem stellenweise noch andere Informationen finden. So sind Daten über den Accounttyp ebenfalls veröffentlich worden, genauso wie das Datum der nächsten Überweisung an Spotify für die jeweiligen Accounts. Das Datenleck scheint riesig und erst einmal auch nicht absehbar zu sein. Gegenüber TechCrunch liess Spotify verlauten, dass man keine Anzeichen für einen Hackerangriff gefunden habe. Woher also all diese Listen über Accountinformationen stammen ist nicht klar.

 

Daher sei an dieser Stelle angeraten, sofern ihr einen Account beim schwedischen und grössten Music-Streaming-Anbieter vorliegen habt, nun schnellstmöglich das Passwort zu ändern. Die Accounts sind keiner regionalen Zuordnung festzumachen und sollen aus allen Bereichen der Welt stammen.

 

 

Quelle: TechCrunch (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Spotify gehackt? Viele Accounts samt Passwörter im Netz aufgetaucht”

  1. Brokenhead sagt:

    viel wichtiger ist für mich die frage die verknüpfung mit facebook?!
    bekanntlich gibt es zwei möglichkeiten sich anzumelden, facebook und über den spotify account. im grunde ein recht hohes sicherheitsrisiko… finde sowieso total bescheuert das die socialmedia funktionen NUR über facebook laufen… will meine freundin oder freunde an meine playlist braucht jeder facebook. es gibt noch leute die diesen service nicht nutzen wollen.

  2. Entrail sagt:

    Dafür wird es, wie vermutlich überall auch, so sein, dass Facebook lediglich ein „anmeldung erfolgt“ oder „anmeldung fehlgeschlagen“ zurück gibt und Spotify selber da gar keine Daten zu speichert.
    Sollte ich da falsch liegen wäre ich über Aufklärung dankbar 🙂

  3. Gareas sagt:

    Wie das abläuft weiß ich leider auch nicht, aber ich habe zur Sicherheit mein Passwort bei Facebook mal geändert. Sicher ist sicher.

Schreibe einen Kommentar

Teilen