Mo. 20. April 2015 um 10:54

Sony Xperia Z4 ohne grosse Worte vorgestellt

von Marcel Laser6 Kommentare

Es ist da! Zumindest in Japan und wann wir damit rechnen können, wurde bisher noch nicht verraten. Still und leise wurde das Sony Xperia Z4 nun in Asien vorgestellt und hält sich brav an alle bisher veröffentlichten Leaks und Vermutungen. Am Design scheint sich Sony beim Xperia Z4 wieder mehr oder weniger stark an den Vorgängermodellen zu orientieren.

 

Somit liest sich die folgende Ausstattung entsprechend zeitgemäss: Ein Snapdragon 810 mit 3 GB RAM und 32 GB ROM sorgen im Inneren für die Leistung des Xperia Z4. Das 5.2 Zoll grosse Display löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf und soll ebenfalls wieder Sonys Triluminos Engine beherbergen. Per MicroSD-Karten sollen zudem noch weitere 128 GB Speicher zur Erweiterung bereitstehen. Die Funk- und Verbindungsstandards setzen sich aus GPS, WLAN a/b/g/n und ac, Bluetooth 4.1 und NFC zusammen. Eine 20.7 MP Kamera verrichtet auf der Rückseite ihren Dienst, die Front ziert eine 5 MP Kamera für Selfies und Video-Telefonie. Ganz wichtig: Wie immer sind Sonys Smartphones auch wieder Wasser- und Staubfest geschützt. Die Wassertauglichkeit richtet sich nach den Standards IPX8 und IPX5. Gegen Staub wurde eine IP6X Zertifizierung ausgegeben.

 

Das Xperia Z4 von Sony kommt ab Werk mit Android 5.0 auf den Markt, wiegt wohl sehr angenehme 144 Gramm und besitzt für seine 5.2 Zoll Display einen sehr starken Akku von 2’930 mAh. Das Gerät wurde von Sony, wie bereits erwähnt, nur für den japanischen Markt vorgestellt. Verfügbarkeit und Preise für unsere DACH-Region wurden nicht genannt. Wir halten euch aber auf dem Laufenden und berichten, sobald es neue Informationen gibt.

Sony Xperia Z4
Das Sony Xperia Z4 wurde vorgestellt. Wann es nach uns kommen wird, bleibt unklar.

 

 

Quelle: Pressemitteilung Sony Japan (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

6 Antworten zu “Sony Xperia Z4 ohne grosse Worte vorgestellt”

  1. Defected sagt:

    Das kann so ruhig in Japan bleiben. 😉
    Jeder der ein Z3 hat, wird sich wohl kaum das Z4 kaufen.
    Z3s wäre hier wohl angebrachter gewesen.

  2. Wolfgang D sagt:

    Da stimme ich dem Vorredner zu. Heizeisen eingebaut, Screen für mich immer noch zu klein – das Z3 gibt es gerade im hiesigen MM für 479€.

  3. Entrail sagt:

    Und zum offiziellen Marktstart garantiert noch günstiger 😉 Wobei ich sagen muss das die Klappen für den Wasserschutz für mich absolut gegen das Z3 sprechen würden. Wenn es vor Wasser geschützt ist, ich dadurch aber keine Nachteile habe, gerne. Aber jeden Abend die Plastiklasche abfummeln – Nein danke.

  4. skycamefalling sagt:

    Du brauchst überhaupt nichts abzufummeln. Dafür gibt es die Magnetkontakte auf der linken Seite. Einfach das Kabel oder die Ladestation andocken und fertig. Eine Smartphone ohne Wasserschutz kommt mir nicht mehr ins Haus, das ist für mich eines der wichtigsten Features überhaupt!

    Zum Z4 kann ich mich dem allgemeinen Tenor nur anschließen: Nix Neues im Osten.
    Schade, dass das Gerät immer nur dünner gemacht wird und der Rand ums Display so riesig bleibt. So ist das Z3 compact für mich noch immer das beste Gerät von Sony.

  5. AnterDogan sagt:

    Jetzt bereue ich es nicht, doch das M9 gekauft zu haben…

  6. huesnu sagt:

    Bin enttäuscht von Sony muss ich zugeben. Vom Design her hat sich absolut nix getan, dabei wollte ich doch gerne mein Z1 Compact ablösen 🙁

    Naja vielleicht bringt ja Samsung das S6 Edge in Mini..!?

Schreibe einen Kommentar

Teilen