Sa. 06. September 2014 um 14:44

Sony Xperia Z3: 2K-Display würde zu viel Strom verbrauchen

von Simon Burgermeister5 Kommentare

Sony erklärt sich in Form von Calum MacDougall vom Xperia-Marketing: Der japanische Konzern habe sich beim Xperia Z3 bewusst gegen ein 2K-Dispaly mit einer Auflösung von 2’560 x 1’440 Pixel entschieden. Mehrere Faktoren hätten zu dieser Entscheidung geführt.

 

Gegenüber Trusted Reviews meinte MacDougall: „Was wir nicht getan haben, ist, ein 2K-Display einzubauen. […] Wir haben die Entscheidung getroffen, beim Xperia Z3 weiter ein Full-HD-, 1080p-Display zu nehmen, obwohl wir mitbekommen haben, dass einige unserer Konkurrenten am Markt 2K-Bildschirme bringen.“

Grundsätzlich sei für das menschliche Auge sehr schwer bis überhaupt nicht nachvollziehbar, wo der Unterschied zwischen FullHD und 2K liege bei einem Display, das kleiner als acht Zoll sei. Dazu spielt die Tatsache hinein, dass 2K-Displays mehr Strom benötigen, einerseits wegen der grösseren Zahl an Pixel, andererseits wegen der Mehrbelastung des Prozessors.

 

Das Display anderweitig verbessert

Da Sony die längere Akkulaufzeit als wertvoller gegenüber einem höher auflösenden Display einschätzte, kommt nun im Xperia Z3 ein FullHD-Bildschirm zum Einsatz. Diesen habe man aber dafür anderweitig mit mehr Qualität versehen, beispielsweise mit der Integration der ursprünglich für Fernseher entwickelten TRILUMINOS-Technologie.

 

Dass die Entscheidung, statt auf 2K auf 1080p zu setzen, kein Nachteil sein muss, zeigt auch unser Hands-On von dem neuen Sony-Smartphone:

 

Quelle: Trusted Reviews (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

5 Antworten zu “Sony Xperia Z3: 2K-Display würde zu viel Strom verbrauchen”

  1. Kaishiyoku sagt:

    Es ist schon zu hören, dass Sony abwägt und nicht – wie andere Hersteller – nur auf Zahlen setzen.

  2. skycamefalling sagt:

    Mein Reden, mir scheint Sony wirklich der einzige Hersteller zu sein, der nicht völlig am Kunden vorbei entwickelt. Speziell an der „Compact“-Reihe sieht man, dass Sony sich wirklich Gedanken macht und Feedback wirklicher Nutzer einholt.

    Hätte das Z3 ein 2K-Display bekommen, dann würde das -aus oben genannten Gründen- bei meiner Kaufentscheidung gegen das Gerät sprechen.

  3. chief85 sagt:

    Naja, was erzählt er uns wenn das Z4 mit 2k Display kommt?

    Hätte er einfach mal nichts gesagt, wäre es sinnvoller gewesen.

  4. Mirsad Hamzabegovic sagt:

    Na ja so schlimm scheint das ganze doch nicht zu sein…

    http://www.tabtech.de/android-bzw-google-tablet-pc-news/lg-g3-schlaegt-samsung-galaxy-s5-im-akku-test

    Dann bin ich mal gespannt auf den Akku des Z3, dürfte wohl locker für Platz 1 reichen…:D 😉

  5. Valentin Moser sagt:

    @chief85: dann erzählt er dir einfach, dass sie nun ein Display haben welches weniger Strom verbraucht und vermutlich bis dahin auch einen Chipsatz mit genügend Dampf um nicht auf diesem Wege noch zu stark am Akku zu nuckeln. Ansich war es ja von 720p auf 1080p nichts anderes. Die ersten Geräte haben auch viel zuviel verbraucht.

Schreibe einen Kommentar

Teilen