Mo. 20. Juli 2015 um 20:18

Sony startet Konzept-Software testweise in Schweden

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Während man es von Apple und Microsoft inzwischen gewohnt ist, dass sich findige Nutzerinnen und Nutzer an der Softwareentwicklung beteiligen und Beta-Software auf ihren Smartphones bereits vor dem Release testen dürfen, ist dies bei Android eher eine Seltenheit. Lediglich Google erlaubt dies generell mit neuen Android-Versionen auf den Nexus-Geräten. Sony hatte es in der Vergangenheit aber bereits einmal versucht und seinerzeit das Android 4.0-Update für einige Modelle aus dem Jahr 2012 bereits als Vorab-Version herausgegeben. Nun scheint sich ein ähnliches Konzept zu wiederholen, allerdings mit einem sehr eingeschränkten Nutzerkreis.

 

Sony Konzept-Software Beta nur für Xperia Z3 in Schweden

Dabei handelt es sich aber anscheinend nicht um eine Beta in dem Sinne, dass hier eine neue Firmware vor dem Release angetestet werden kann, sondern um eine Konzept-Software, welche eine komplett überarbeitete Oberfläche bekommen soll und für welche Sony zuerst Feedback seiner Kundschaft einholen will. Es geht also nicht um Fehlerbeseitigung, sondern darum, die Leute um ihre Meinung zu einem neuen Designkonzept zu bitten.

 

Wie diese neue Software – oder besser gesagt die neue Oberfläche – aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Leider gibt es auf offiziellem Wege keine Möglichkeit, dass wir diese Software ebenfalls testen können. Zum Einen ist dieses Konzept-Programm nur für Sony Xperia Z3 Geräte zugelassen und zum Anderen nur für Personen mit Wohnsitz in Schweden. Die Vorschau ´selbst soll vom 27. Juli bis zum 13. September 2015 laufen, sodass sieben Wochen lang die neue Software ausprobiert und Sony mit Feedback versorgt werden kann. Wie die Oberfläche aussehen wird, sollten wir in einer Woche sehen und ob diese dann mit Android M auch zum Einsatz kommt oder doch noch einmal überarbeitet wird, wird wohl vom Feedback abhänen.

 

Quelle: Swedroid (Schwedisch) via XperiaBlog (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen