Fr. 25. September 2015 um 17:11

Skype Universal Messenger verzögert sich

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Anfang diesen Jahres hat Microsoft die Weiterentwicklung der Skype App für Windows 8.1 eingestellt und alle Desktop und Notebook Nutzer dazu gedrängt zur Desktop-Version von Skype zu wechseln. Allerdings sollte das nur eine Übergangslösung sein, da Microsoft im Hintergrund, während der Arbeit ein Windows 10, auch ein einer Universal App arbeitet, welche auf Windows 10 und Windows 10 Mobile gleichermassen lauffähig sein soll und neben Messenger und Video-Telefonie, auch die SMS-Funktion übernehmen soll.

 

Universal Skype Experience verzögert sich

Doch nun scheint der eigentliche Zeitplan in Gefahr zu sein. Erwartet wurde die neue Skype Universal App erstmals für Windows 10 zum Sommerende, wie Microsoft dies noch im Juli ankündigte, doch dieser Zeitplan kann wohl nicht eingehalten werden, ist der Sommer doch seit 2 Tagen offiziell vorbei. Gegenüber Thurrot.com äusserte sich Microsoft nun mit einem kurzen Statement, dass man das beste Nutzererlebnis bieten wolle und man aus diesem Grund noch etwas mehr Zeit benötige, die App fertigzustellen.

 

Mit dieser Verzögerung dürfte es wohl darauf hinaus laufen, dass die Skype Universal App erst im Rahmen des TH2 Updates für Windows 10 erscheinen könnte, welches für Ende Oktober, wahrscheinlicher aber im November, zu erwarten ist, wenn auch Windows 10 Mobile vermutlich freigegeben wird.

 

 

Quelle: Thurrot (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen