Mi. 14. Januar 2015 um 11:34

Samsung will TouchWIZ deutlich schlanker gestalten

von Marcel Laser2 Kommentare

Geht es nach einer anonymen Industrie-Quelle, welche sich wohl als Samsung-Mitarbeiter oder gar als interner Manager herausstellen könnte, soll TouchWIZ endlich den ersehnten Radikalumbau bekommen, der von der Community schon länger gefordert wird. Die von Samsung schon von Anbeginn eingesetzte Benutzeroberfläche ist auf dem Markt als grosser Bloatware Lieferant verschrien, ist leistungshungrig und bisher selten ohne Schluckauf im System nutzbar. Kritik, welche sich vor allem seit dem Samsung Galaxy S3 Modell in den Köpfen festgesetzt haben und mit zudem werden mit jeder neuen Version der Oberfläche viele Funktionen und Drittanbieterprogramme eingeführt.

 

Die Quelle gibt zudem an, dass man sich bei der neuen Oberfläche das Nexus 6 Smartphone von Google als Vorbild nehmen will und deutlich stärker in Richtung einer entschlackten Android-Erfahrung gehen möchte. Was Samsung nach so langer Zeit dann doch endlich zum Umdenken bewegt haben könnte, scheint eine Umfrage zu sein, die Business Korea in Auftrag gab. Man wollte gezielt wissen, was die Nutzerinnen und Nutzer an den Samsung Smartphones am meisten störe. Mehr als 43 Prozent gaben an, dass TouchWIZ das grösste Ärgernis sei.

 

Die völlig neu überarbeitete und deutlich schlankere TouchWIZ Oberfläche soll laut Business Korea schon im kommenden Galaxy S6 zum Einsatz kommen. Ob nun auch die vielen Drittanbieter-Apps verschwinden oder Samsung gar auf einige der eigenen vorinstallierten Softwareelemente verzichten wird, bleibt unklar. Auch ob ältere Smartphones der Südkoreaner per Firmwareupdate die schlankere Version erhalten, ist derzeit nicht bekannt.

 

Galaxy Note 4
Samsung Galaxy Note 4: Ob auch ältere Geräte die schlanke Oberfläche bekommen bleibt unklar.

 

Quelle: Business Korea (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Samsung will TouchWIZ deutlich schlanker gestalten”

  1. LoLboy sagt:

    Zeit wirds. Nachdem sie in Zukunft mehr optisch hochwertige Geräte bauen wollen, muss das UI ja dazupassen!

  2. Scriptkiddy sagt:

    Ich bin Note3 User. Der Artikel spricht mir aus dem Herzen. Eigentlich wollte ich schon Samsung den Rücken kehren. Ich hoffe, dass das auch noch für ältere Geräte kommt. Die ganzen „Spam“-Programme finde ich echt zum ko…en. Ich möchte mein Gerät so „schlank“ wie möglich halten und nicht den ganzen Overhead dem System aufdrücken.
    Bsp. Tripadvisor! Hallo!? Was soll das? Müssen die ihre Geräte mit Werbung quer finanzieren? Das hat doch nichts mit der Grundfunkion zu tun!

Schreibe einen Kommentar

Teilen