Mi. 29. April 2015 um 12:01

Samsung: Umsatz geht in Q1 stark zurück

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Nach Apple veröffentlich nun auch Samsung seine Geschäftszahlen für das letzte Quartal, also die Monate Januar, Februar und März. Hierbei wird deutlich, dass der koreanische Konzern zwar immer noch mehr Smartphones als der grösste Konkurrent Apple verkauft, im Vergleich zum Vorjahr allerdings deutlich einbricht. Auch die Umsatzzahlen sind nicht berauschend.

 

Samsung verkauft 83.2 Millionen Smartphones

83.2 Millionen verkaufte Smartphoneeinheiten sind eine unvorstellbar grosse Menge und auch wesentlich mehr, als Apple mit seinen 61 Millionen im letzten Quartal unter die Leute brachte, was einer Steigerung von 40% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Dennoch waren es bei Samsung im vergangen Jahr noch gut 89 Millionen Geräte. Tragischer als der Rückgang der verkauften Smartphones ist allerdings der Umsatzeinbruch: Um ganze 12% gingen die Umsätze zurück, die Gewinne gar um 39%. In Zahlen erwirtschaftete Samsung im ersten Quartal 2015 einen Gewinn von umgerechnet 4.3 Milliarden US-Dollar.

 

Schlimmer sieht es in der Smartphonesparte des Elektronikriesen aus: Der operative Gewinn aus dem Smartphonegeschäft fiel um ganze 57%. Es zeigt sich vor allem, dass sich Samsung mehr auf das Geschäft von anderen Elektronikartikeln, Prozessoren und Displays konzentriert, in diesem Bereichen konnte Zuwachs verzeichnet werden, so stieg der operative Gewinn im Bereich Components auf ganze 57% an. Der Smartphonebereich spielt also derzeit nicht die vorherrschende Rolle. Zwar setzte Samsung im Vergleich zum vorherigen Quartal mehr Smartphones ab, allerdings fielen die Preise pro Gerät und auch die Marketingkosten stiegen an. Auch die Absätze von Tablets und Feature-Phones waren rückläufig, was zu der Gewinnentwicklung natürlich in starkem Masse beiträgt. Insgesamt führt Samsung den Smartphoneweltmarkt noch immer an, der Marktanteil der südkoreanischen Firma liegt bei 24%, darauf folgt Apple mit 18%. Allerdings lag im Vorjahr der Marktanteil Samsungs noch bei 31%.

 

Die Hoffnungen ruhen nun auf den neuen Premiumgeräten der Samsung Galaxy S6 Geräte, allerdings ist man bei Samsung noch verhalten und erwartet laut Samsung Tomorrow keine Steigerung der Verkaufszahlen im nächsten Quartal.

 

 

Quelle: Samsung Tomorrow (englisch), Golem

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen