Do. 06. Oktober 2016 um 15:54

Samsung übernimmt Apple Siri-Entwickler Viv Labs

von Marcel Laser1 Kommentare

Samsung selbst hat nun angekündigt das Unternehmen Viv Labs zu übernehmen, was unter Umständen eine sehr interessante Wendung ist. Viv Labs ist der Entwickler von Apples Siri, die mittlerweile in allen Systemen von iOS bis macOS zum Einsatz kommt. Angeblich arbeitet Viv Labs einen Nachfolger der Sprachassistentin, welche dann deutlich leistungsfähiger sein soll.

Viv Labs: Nachfolger, leistungsfähiger als Apples Siri, gehört nun Samsung

Sprachassistenten scheinen noch eine grosse Zukunft zu haben, jedenfalls wenn man den Markt einmal genauer betrachtet. Neben Apples Siri existieren noch Google Now, welches nun Google Assistent heisst, dann Microsoft Cortana und Amazon bietet in seinen Echo genannten Produkte die Sprachassistentin Alexa an. Die Bedienung geht hier durchaus weiter als herkömmliche Sprachbefehle. Individuelles Denken und Antworten aus dem Kontext heraus geben, stehen hier ganz oben auf der Liste der Funktionen. Samsung besitzt ein solches System noch nicht und hier liegt die Betonung auf „noch nicht“.

 

Wie das südkoreanische Unterenhmen nun offiziell mitteilte, übernimmt man den Spezialisten für Sprachassistenten namens Viv Labs. Das Brisante an der Information ist vor allem dieses, dass Viv Labs damals Siri entwickelte und letztere von Apple aufgekauft wurde. Das Unternehmen Viv Labs wurde allerdings nie von Apple geschluckt, sondern nur die Technologie eingekauft. Viv Labs selbst arbeitet bereits seit längerer Zeit an einem Nachfolger von Siri, welcher deutlich Leistungsfähiger sein soll. Später soll dieser dann in den Produkten von Samsung integriert werden. Der Vorteil für Samsung ist allerdings nicht nur wegen ihrer Smartphones enorm.

 

Samsung stellt neben Smartphones noch etliche andere Geräte her: Kühlschränke, Fernseher, Lampen, Soundanlagen, Blu-Ray Player und noch viele weitere Dinge. Ein fortschrittlicher Sprachassistent für Samsung hätte hier einen riesigen Spielplatz an elektronischen Devices vorliegen, die alle in einem Smart Home Cluster durch diese Technologie bedient werden könnten. Apple selbst arbeitet schon länger an der Vernetzung des Smart Home, allerdings ist man in Cupertino auf Hardware von Drittherstellern angewiesen. Samsung hingegen kann aus eigenem Hause aus dem vollen Schöpfen und so den neuen Sprachassistenten viel stärker platzieren.

Viv Labs bleibt grösstenteils eigenständig

Auch wenn Samsung Viv Labs nun übernimmt, betonte man in der Meldung, dass der Sprachassistenten-Spezialist weitestgehend eigenständig bleiben soll. Auch die Führung sowie die Angestellten bleiben weiterhin so erhalten, wie es bis jetzt aktuell auch war.

 

Zudem erwähnte man, den Sprachassistenten für andere Hersteller lizensieren zu lassen, was die Nutzung auch ausserhalb von Samsung-Geräten erlauben würde. Wie das dann allerdings aussehen soll und in welchem Umfang das dann geschieht, bleibt abzuwarten.

 

 

Quelle: Samsung Pressemitteilung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Samsung übernimmt Apple Siri-Entwickler Viv Labs”

  1. happyone sagt:

    Guter Schachzug

Schreibe einen Kommentar

Teilen