Mo. 26. Mai 2014 um 13:00

Samsung Smartwatch ohne Smartphone-Kopplung geplant

von Dennis Schubert0 Kommentare

Smartwatches und generell Wearables werden aktuell von der Technik-Branche als das nächste grosse Ding bezeichnet und dementsprechend hochgelobt. Durch die Kopplung ans Smartphone können E-Mails abgerufen, das Internet genutzt und Bluetooth-Verbindungen zum Telefonieren hergestellt werden. Darüber hinaus haben sich die meisten Geräte als Fitness-Tracker mit Schrittzähler und Co. vermarktet. Den Durchbruch hat aber noch niemand geschafft.

 

Das liegt unter anderem auch daran, dass viele der Smartwatches an bestimmte Geräte oder überhaupt Smartphones gekoppelt sind. Aber nicht alle, die eine Smartwatch haben wollen, können sich schliesslich auch ein Galaxy Note 3 oder Galaxy S5 kaufen. Aus diesem Grund will Samsung nun mit einer Smartwatch ohne Kopplung an ein Smartphone überzeugen. Das zumindest berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen.

Fotos aufnehmen, Telefonieren und GPS

Wie es heisst, soll das Gerät erlauben, Fotos aufzunehmen, Telefonate zu starten und sogar einen GPS-Sender, sowie Herzfrequenzmesser besitzen. Das Gerät soll möglichst zeitnah – vielleicht bereits im Juni oder Juli – vorgestellt werden. Aus diesem Grund stehe Samsung auch bereits in Gesprächen mit etlichen Mobilfunkanbietern weltweit. Am 12. Juni findet ein Samsung-Event in New York statt, wo eine offizielle Einführung der Smartwatch möglich scheint.

 

Das Device soll dabei auf das Betriebssystem Tizen setzen, nachdem man anfangs erst mit Android gearbeitet hatte. Einen Namen konnte die Zeitung noch nicht in Erfahrung bringen. Genauso wenig klar ist, ob es nötig sein wird, die Uhr an den Mund zu halten, um Telefonate zu führen. Sicher ist nur, dass die Smartwatch einen SIM-Slot besitzen wird, der zur Sprach- und Datenverbindung genutzt wird.

Quelle: Wall Street Journal (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen