Mo. 17. November 2014 um 9:56

Samsung kürzt Managergehälter

von Yves Jeanrenaud2 Kommentare

Kurz abgehakt: All zu oft hört man nicht von Kürzungen bei Top-Managern. Doch diesmal hat nach Berichten des Wall Street Journals der Elektronik-Gigant aus Seoul, Samsung, kein gerade gutes Geschäftsjahr und zieht nach mehreren Gewinneinbrüchen nun Konsequenzen. Die im Vergleich zum Vorjahr um über 60 Prozent eingebrochenen Gewinne der Mobile-Sparte im dritten Quartal des aktuellen Geschäftsjahr zeichneten sich über die vorherigen Quartale schon ab. Die Konsequenzen daraus treffen nun mehrere Management-Ebenen, so auch den CEO der Mobile-Sparte.

Der Samsung Mobile Chef JongKyun Shin, so berichtet der Branchendienst, muss deswegen im dritten Quartal 2014 mit weniger als der Hälfte an Gehalt im Vergleich zum vorherigen Quartal rechnen. Shin bekommt für das Quartal 630’000 US-Dollar bezahlt, davor waren es noch über 1.5 Millionen US-Dollar, im ersten Quartal dieses Jahres noch 88 Millionen US-Dollar. Shin verdient damit dieses Jahr geschätzte 10.5 Millionen US-Dollar und damit fast doppelt so viel wie seine beiden CEO-Kollegen in der Samsung Group.

Samsung CEO J.K. Shin
JongKyun Shin zeigt das Samsung Galaxy S5

Quelle: The Wall Street Journal (Englisch), Forbes (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Samsung kürzt Managergehälter”

  1. xuserx sagt:

    Vernünftige Entscheidung. Aber mit SAMSUNG kann es ruhig bergab gehen. Konnte das Unternehmen noch nie leiden und habe die Sympathie vieler Fandroids und Samsung-Lemminge nie begriffen. Samsung betreibt den hässlichsten Kapitalismus überhaupt und das alles unter dem Deckmantel der Kundenliebe.

  2. terraoutlaw sagt:

    Und darüberhinaus haben sie den unterirdischsten Kundenservice den ich jemals bei einem Unternehmen erleben durfte. Das allein reichte für mich aus, nie wieder ein Gerät der Marke zu kaufen.

Teilen