Mi. 07. Oktober 2015 um 15:14

Samsung kämpft sich zurück

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Aufatmen in Seoul: Die länger andauernde Talfahrt von Samsung scheint nun zu enden. Auf jeden Fall wird das Gelände flacher und die Weiterfahrt geschmeidiger, denn endlich konnten wieder Gewinne gemacht werden.

83% mehr Gewinne im dritten Quartal 2015

Gab es vor ein paar Wochen noch Meldungen darüber, dass Samsung die Gehälter der Angestellten einfriert und dass der Smartphone-Absatz katastrophal sein sollte, so deutet sich nun eine Entspannung der Lage an. Im letzten Quartal konnte Samsung die Umsätze um gute 8% auf 44 Milliarden US-Dollar steigern. Bei den Konzerngewinnen sieht es noch besser aus: Eine Steigerung von sagenhaften 83% bringt den südkoreanischen Konzern zurück ins Spiel.

 

Die Umsätze lassen sich vor allem mit der Zulieferertätigkeit Samsungs erklären. Zwar stieg auch der Smartphone- und Wearable-Verkauf leicht an, hauptsächlich gewann der Konzern aber mit Chips und Displays. So stammt etwa der Apple A9-Prozessor aus dem Hause Samsung und auch viele andere Grosskonzerne lassen von ihnen fertigen.

 

Insgesamt scheint Samsungs Strategie, die neuen Topmodelle Galaxy Note 5 und Galaxy S6 edge Plus bereits einen Monat vor der IFA 2015 und Apples neuen iPhones auf den Markt zu bringen, aufgegangen zu sein. Eine Prognose für das nächste Quartal wollte man in Seoul nicht abgeben, aber es kann wohl damit gerechnet werden, dass man etwas sorgenärmer ins nächste Jahr starten kann.

Quelle: meedia.de

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen