Mi. 13. Januar 2016 um 13:22

Samsung Galaxy S7, S7 edge und S7 edge+ – Aber kein Galaxy S7+

von Marcel Laser0 Kommentare

Der MWC 2016 ist noch gut anderthalb Monate von uns entfernt und dennoch wirft er durch die Hersteller seine Schatten bereits früh voraus. Der berühmte Leaker Evan Blass hat nun ein Stück eines offiziellen Promobildes von Samsung veröffentlicht, auf dem alle Galaxy S7 Geräte genannt werden, welche zur MWC 2016 vorgestellt werden sollen.

Wie erwartet, wird es wohl kein Galaxy S7+ mehr geben

Es lag bereits durch die letzten Gerüchte eines Hüllenherstellers, der diverse Schemazeichnungen der neuen Galaxy S7 Modelle veröffentlichte, in der Luft. Ein Note-ähnliches Phablet mit dem Namen Galaxy S7+ wird es, zumindest wohl auf dem MWC 2016, nicht geben. Dafür werden allerdings die bereits erwähnten Galaxy S7, Galaxy S7 edge und Galaxy S7 edge+ Modelle in einem Teilstück eines angeblich echten Promobildes namentlich genannt. Normalerweise würde eine solch wage Information eher für weniger Aufsehen sorgen, doch letztendlich kommt der neuste Leak von Evan Blass, welcher eine unheimlich hohe Trefferquote aufzuweisen hat. Im Zusammenspiel mit den letzten Details anderer Gerüchte scheinen sich nun alle Informationen auch gegenseitig zu decken.

 

Somit haben wir nun drei Geräte vor Augen: Ein Galaxy S7 mit 5.2 Zoll Display, ein weiteres 5.2 Zoll Gerät mit abgerundeten Ecken als Galaxy S7 edge und die grosse Phablet-Version als 5.7 Zoll Galaxy S7 edge+. Das Galaxy S7+ fällt somit aus der Reihe und ist wohl erst einmal nicht geplant. Wahrscheinlich wären die Ähnlichkeiten zu einem Galaxy Note Nachfolger einfach zu frappierend gewesen.

Alle Devices sollen je nach Region/Modell mit einem Samsung-eigenen Exynos-Prozessor oder dem aktuellen Snapdragon 820 SoC ausgestattet sein. 4 GB RAM und mindestens 32 GB Speicher stehen ebenfalls im Raum. Alle Displays setzen auf Samsungs AMOLED-Technologie und lösen allesamt in QHD auf. Die Kamera auf der Rückseite macht zwar mit 12 MP augenscheinlich einen Schritt zurück, doch soll ein BRITECELL Sensor für deutlich bessere Ergebnisse sorgen, als die Kamera in den Vorgängermodellen.

 

 

Quelle: Even Blass (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen